Logo logistik Watchblog

Ein diebischer Fuchs treibt sich aktuell in Großbritannien herum und beklaut ahnungslose Paketempfänger.

Fuchs
Erik Mandre/Shutterstock.com

Es ist noch gar nicht so lange her, da berichteten wir über einen neuen Dienst von Hermes: den Paket-Fuxx. Den Namen und damit verbundenen Service hat ein echter Fuchs in Großbritannien jetzt aber scheinbar falsch verstanden: Der Vierbeiner stibitzte eine Sendung jetzt nämlich in einer Nacht- und Nebelaktion und verschwand mit dem Paket und dessen Inhalt auf Nimmerwiedersehen in die Dunkelheit:

Der Hermes-Bote hatte das Paket am Abend zuvor noch vor das Tor gelegt, der Empfänger hatte auch eine entsprechende Benachrichtigung über den Erhalt der Sendung bekommen. Als er sich am nächsten Morgen allerdings auf den Weg zur Arbeit machen und das Paket ins Haus holen wollte, war dieses schon samt diebischen Fuchs über alle Berge. Was genau sich in der Sendung befand, wollte der Beklaute in dem Facebook-Post leider nicht offenbaren. Dem Fuchs schien aber schon das verschlossene Paket ausgereicht zu haben, um sich zu der Diebestat hinreißen zu lassen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top