Logo logistik Watchblog
Blogmenü

In Unna hat das Joint Venture Fiege X Log einen neuen Logistikstandort übernommen. Das Lager wurde bisher von DHL betrieben.

Fiege Lager
© Fiege

Neben dem Standort in Essen betreibt das Joint Venture aus dem Logistikdienstleister Fiege und der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof nun auch in Unna ein eigenes Lager. Zum 1. Februar hat Fiege X Log den Logistikstandort übernommen, bisher wurde dieses von DHL betrieben. Neben der 275.000 Quadratmeter großen Logistikfläche wurden auch alle 1400 Mitarbeiter übernommen.

„Der Standort Unna wächst. Wir werden hier bald noch mehr Volumen abwickeln und dafür auch das Team weiter verstärken“, kündigte Jens Fiege, Vorstandvorsitzender von Fiege, in einer Unternehmensmeldung an. „Unna ist der größte Standort in unserem Logistiknetzwerk, wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin die Treue halten und den spannenden Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen.“

Standort wird an erheblich größeres Warenhausgeschäft angepasst

Wie das Unternehmen mitteilt, soll das neue Lager in Nordrhein-Westfalen zum zentralen Logistikstandort für Hartwaren wie Sportartikel, Schreibwaren, Spielwaren und Haushaltsgeräte werden. Durch die Zusammenlegung von Galeria Kaufhof und Karstadt müsse das Lager nun aber auch an das „erheblich größere Warenhausgeschäft und den wachsenden Online-Handel angepasst“ werden, wie Fiege weiterschreibt. Deswegen wolle man auch bis zum Ende des Jahres 200 weitere Mitarbeiter anstellen. Außerdem sollen noch in 2020 weitere Logistikstandorte folgen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren