Logo logistik Watchblog

Unternehmen, die vor allem sperrige Gegenstände versenden, könnten künftig von kürzeren Versandzeiten bei DHL profitieren.  

DHL-Mitarbeiter transportieren sperrige Güter
© Deutsche Post DHL Group

Ob Möbel oder andere große Einrichtungsgegenstände sowie Unterhaltungselektronik – auch der Versand großer bzw. sperriger Güter soll in Zukunft noch schneller über DHL abgewickelt werden können. 

Das Unternehmen erweitert sein sogenanntes 2-Mann-Handling-Angebot für Geschäftskunden, mit dem solche Waren bisher innerhalb von drei Werktagen den Empfänger erreichen, um den neuen Service Premium24. Mit diesem soll es möglich sein, dass DHL die Waren bereits am kommenden Werktag zustellt.

DHL will vor allem Online-Möbelhandel ansprechen 

Damit reagiert der Konzern auf das starke Wachstum im Online-Möbelhandel. „Die schnelle Lieferung ist eine wesentliche Anforderung im Onlinehandel. Dies gilt inzwischen auch für sperrige Güter wie Möbel, Einrichtungsgegenstände oder Großgeräte. Mit dem DHL Premium24 Service ermöglichen wir unseren Geschäftskunden nun auch im Segment 2-Mann-Handling, dass ihre online bestellten Waren noch schneller bei ihren Kunden ankommen“, sagt Katharina Pellmann, Geschäftsführerin DHL 2-Mann-Handling GmbH.

Der Service 2-Mann-Handling umfasst derzeit Lagerung, Transport und Lieferung der sperrigen oder transportempfindlichen Sendungen sowie den dazugehörigen Retourenservice, das nun durch die schnelle Lieferoption ergänzt werde. Besonders eigne sich die Versandart für Geschäftskunden mit Anbindung an das zentrale DHL-Warenlager in Ludwigsau. Voraussetzung für die Lieferung am nächsten Werktag ist, dass die Ware bis 14 Uhr dort eingehe. Der Empfänger erhalte dann zudem direkt eine Vorabinformation zur Lieferung. Optional biete DHL auch Verpackungsrücknahme, die Altmatratzenmitnahme und -entsorgung sowie die Altgeräteentsorgung an.

/ Geschrieben von Hanna Behn


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top