Logo logistik Watchblog

Lockbox bietet eine Lösung für die Zustellung von Paketen bei Abwesenheit des Empfängers. Nach dem erfolgreichen Start in der Bundeshauptstadt expandiert das Jungunternehmen jetzt nach Hamburg.

Lockbox an der Wohnungstür
© Lockbox GmbH

Lockbox wurde im Jahr 2013 von Thomas Kraker von Schwarzenfeld gegründet und ist zunächst in Berlin gestartet. Nun expandiert das Unternehmen in die Hansestadt Hamburg.

 

„Nach der erfolgreichen Markteinführung in Berlin werden wir in den kommenden Monaten in alle großen Städte expandieren“, sagt Thomas Kraker von Schwarzenfeld. „Und die schöne Elbmetropole Hamburg ist in unserer Expansionsstrategie ein ganz wichtiger Baustein.“

 

Kunden können sich demnach ab sofort für den Dienst registrieren. Lockbox, ein Beiratsmitglied des Händlerbundes, bietet seinen Kunden eine temporäre Lösung zum Empfangen von Paketen, auch wenn die Empfänger abwesend sind.

 

Die Lieferungen werden dabei in einer speziellen Transportbox versandt, die schließlich an der Wohnungstür des Empfängers fest angeschlossen wird. Der Kunde erhält zuvor von dem Unternehmen den sogenannten Lockbox-Anker, einen Metallhaken, der individuell an die Wohnungstür angepasst ist. Um die Box zu öffnen, ist kein zusätzlicher Schlüssel oder PIN-Code erforderlich.

/ Geschrieben von Michael Pohlgeers


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top