Logo logistik Watchblog

Das Missgeschick eines DHL-Boten kursiert aktuell im Netz. Er hatte ein Paket aus Versehen auf das Dach eines Hauses geworfen.

Hausdach
alexwhite/shutterstock.com

Na, wo mussten Sie schon überall Ihre Pakete abholen? Beim Nachbarn oder in einer nächstgelegenen Filiale ist sicherlich Standard, ab und zu gibt es aber auch mal wieder kuriose Ausnahmen. Da landen die Sendungen beispielsweise in der Mülltonne. Immer wieder hört man auch von Fällen, in denen die Zusteller Pakete auf die Balkone der Empfänger werfen. Wie im Fall des Hermes-Boten im Januar dieses Jahres, der im Netz hohe Wellen schlug (wir berichteten).

Ähnliches wollte auch ein DHL-Bote versuchen, hat seine Kraft aber wohl etwas unterschätzt. Wie die Benachrichtigungskarte zeigt, landete das Paket schließlich auf dem Dach: „Ich wollte das Paket nur auf den Balkon werfen, leider mit zu viel Schwung. Entschuldigung“, schreibt der Zusteller auf der Karte.

Auftrag an den Weihnachtsmann

Die Netzgemeinde ließ es sich natürlich nicht nehmen, den Fehlwurf des Boten ausreichend zu kommentieren. „Vielleicht regelt das der Schornsteinfeger?“, so die Vermutung auf Facebook. Ein anderer wandte sich gleich an den Weihnachtsmann: „Lieber Weihnachtsmann, dieses Jahr wünsche ich mir kein Mitbringsel. Sei bitte so nett und bring uns das Paket vom Dach runter, wenn du da bist...“

Aufgrund der beeindruckenden sportlichen Leistung vermutete ein andere User einen baldigen „Anruf vom Olympia-Komitee“, aber auch der zuständige Logistiker bekommt in dem Zuge mal wieder sein Fett weg: „Netter Fake. Bei DHL entschuldigt sich niemand.“ Ob das Paket inzwischen vom Dach geholt wurde, ist leider nicht bekannt.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top