Logo logistik Watchblog

Die Deutsche Post verlängert die Partnerschaften mit dem DFB und mit Flyeralarm und erweitert ihr US-Vertriebsnetz für Arzneimittel.

DHL Zusteller
© Deutsche Post DHL Group

Weitere Zusammenarbeit mit dem DFB

Die Deutsche Post und der Deutsche Fußballbund (DFB) haben sich auf eine Weiterführung ihrer laufenden Partnerschaft geeinigt. Die erneuerte Kooperation umfasst die aktuell laufende Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich sowie die Europameisterschaft der Herren, die 2020 in zwölf Ländern stattfinden wird. Zudem bleibt die Deutsche Post exklusiver Logistikpartner des DFB und steuert den weltweiten Transport des Equipments sämtlicher Herren-, Frauen- und Nachwuchs-Teams des Verbands. Die Kooperation besteht bereits seit 2009. „Wir sind sehr froh, diese vertrauensvolle Zusammenarbeit fortzusetzen. Damit leistet die Deutsche Post DHL Group in dem herausfordernden Bereich der Mannschaftslogistik auch inhaltlich einen wichtigen Beitrag zum Erfolg unserer Nationalmannschaften", so Denni Strich, Geschäftsführer der DFB GmbH.

Deutsche Post und Flyeralarm bauen Partnerschaft aus

Die Partnerschaft zwischen der Deutschen Post und Flyeralarm wird intensiviert, um die Planung und Durchführung von Dialogmarketing-Kampagnen zu vereinfachen. Die Online-Druckerei greift über eine offene Schnittstelle auf Services der Post zu. Damit können Kunden von Flyeralarm auf der Bestellseite die Adressen ihrer Bestandskunden hochladen und zusätzlich einzelne Service-Module nutzen. „Diese Kooperation ist ein wichtiger Schritt, die Planung, Gestaltung und Buchung von Werbesendungen für Unternehmen zu vereinfachen und allen zugänglich zu machen", sagt Dirk Görtz, Vice President Dialogmarketing, Deutsche Post AG. Flyeralarm kann seinen Kunden damit einen Mehrwert bieten, die Post ihren Marktanteil im Bereich physische Mailings ausbauen.

DHL Supply Chain erweitert US-Vertriebsnetz für medizinische Produkte

Nach eigenen Angaben investiert die Post-Tochter DHL Supply Chain 150 Millionen Dollar, um ihr Vertriebsnetz für Arzneimittel und medizinische Produkte in den USA auszubauen. Neun neue Verteilzentren für Firmen aus der Pharma-Industrie sollen entsteht, meldet Reuters. DHL Supply Chain übernehme immer weitere Teile der Arzneimittellieferkette und sei mit einem jährlichen Umsatz von drei Millarden Euro Marktführer.

/ Geschrieben von Christoph Pech


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top