Logo logistik Watchblog

In einem dreimonatigen Pilotprojekt testet Hermes am Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg den Einsatz eines mobilen Mikrohubs. Der Test ist Teil des Mobilitätskonzepts Urban Blue, welcher die umweltfreundliche Belieferung von Innenstädten fördert.

Hermes Mikrohub
© Hermes

Hermes arbeitet weiter an der grünen City-Logistik und startet dafür ein neues Pilotprojekt. Am Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg setzt der KEP-Dienstleister in den kommenden drei Monaten einen mobilen Mikrohub ein. Der Test läuft in Kooperation mit der Shopping-Center-Betreiberin ECE Projektmanagement und ist Teil des Mobilitätskonzept Urban Blue. Mit diesem hat sich Hermes zum Ziel gesetzt, die 80 größten Innenstädte Deutschlands bis 2025 emissionsfei zu beliefern.

„Mobile Mikrohubs können ein weiterer Lösungsbaustein für die alternative und emissionsfreie Innenstadtlogistik sein: Aktuell testen wir an einem Hamburger Einkaufszentrum der ECE einen hydraulisch absenkbaren Anhänger als Mikrohub. So benötigen wir sehr wenig Fläche und können die Infrastruktur äußerst flexibel auf- und abbauen“, sagt Michael Peuker, New Mobility Manager bei Hermes Germany zum neuen Projekt.

Alstertal-Einkaufszentrum als Omnichannel-Plattform

Das mobile Mikrohub stammt von der Firma Sommer und verfügt über klappbare Regale, eine autarke Beleuchtung und lässt sich hydraulisch fast bis auf Bodenniveau absenken. Es lassen sich einzelne Pakete, rollbare Container, beladene Regale und sogar Lastenräder transportieren. Das Mikrohub kann auf Wunsch dauerhaft an einem Standort verbleiben oder morgens an einem Depot beladen und dann zum gewünschten Ort transportiert werden. Ab da übernimmt ein Lastenrad den letzten Teil der Zustellung.

Während Hermes durch die Kooperation mit dem Einkaufszentrum von der bereits vorhandenen Center-Umgebung profitiert – wie überdachte Flächen, Sanitäranlagen und Sicherheitsmaßnahmen – ist die Zusammenarbeit für das Alstertal-Shoppingcenter ebenfalls von großem Wert. „Für uns sind die Mikrohubs ein sehr interessanter Ansatz, um unsere Shopping-Center perspektivisch um eine Auslieferungsfunktion zu erweitern und so einen weiteren Schritt in Richtung Omnichannel-Plattform zu machen“, erklärt Joanna Fisher, ECE-Geschäftsführerin für das Center Management. „Mit dem Pilotprojekt am Alstertal-Einkaufszentrum können wir gemeinsam Erfahrungen sammeln, ob und wie eine Auslieferung aus dem Center funktionieren kann.“

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top