timocom
Logo logistik Watchblog

Im polnischen Rossmann-Zentrallager in Łódź soll es bald deutlich mehr automatisierte Prozesse für die Kommissionierung geben.

Rossmann-Filiale in Krakau
Jan Orlowski / Shutterstock.com

In Polen ist die Drogeriekette mit rund 770.000 Kunden pro Tag Marktführer. Wegen der wachsenden Nachfrage expandiert das Unternehmen aktuell. Um Kapazitätsengpässen entgegen zu wirken, sollen im Lager künftig Prozesse automatisiert werden. Für dieses Projekt beauftragte Rossmann SSI Schäfer, meldete die Gruppe

Anlage mit Umschlagsleistung von 1.200 Behältern pro Stunde

Installiert werden soll ein komplexes Automatisierungssystem. Es beinhaltet eine Palettenfördertechnik, mit deren Hilfe Ladungsträger vom bestehenden Hochregallager in eine höher gelegene Ebene transportiert werden. Dort werden die Waren an 28 ergonomischen Umpackstationen in Lagerbehälter gepackt, die anschließend in ein Automatisches Kleinteilelager (AKL) befördert werden. Das AKL bietet insgesamt mehr als 100.000 Behältern Platz und hat 4.960 statische sowie 1.984 dynamische Durchlaufkanäle. Zehn automatische Regalbediengeräte ermöglichen eine Umschlagsleistung von bis zu 1.200 Behältern pro Stunde.

Das AKL, die Behälterförderungstechnik sowie 56 angebundene manuelle Arbeitsstationen bilden die Kommissionierzone. Unterstützt wird die Auftragskommissionierung von bis zu 250.000 Zeilen pro Tag durch ein Pick-by-Light-System, heißt es. Ist die Kommissionierung abgeschlossen, gelangen die Zielbehälter via Behälterfördertechnik in den Materialfluss der Bestandsanlage. Für die automatische Steuerung der Lagerprozesse ist die Logistiksoftware Wamas zuständig. Insgesamt sollen täglich bis zu 18.000 Behälter über die neue Fördertechnik transportiert werden.

Umsetzung bei laufendem Betrieb

Das Zentrallager in Łódź versorgt zwei weitere regionale Lager sowie 1.300 Rossmann-Filialen in Polen. Das Sortiment innerhalb einer Filiale umfasst je nach Größe ca. 21.000 Artikel, darunter auch 27 Eigenmarken. Um den Mengen auch in Zukunft Herr zu werden, ist es deshalb Rossmanns Ziel, den Durchsatz und die Effizienz im Lager zu steigern.

Geplant ist, dass die neue Lagertechnologie im Dezember 2019 im Einsatz ist. Realisiert wird das Projekt im laufenden Betrieb.

/ Geschrieben von Hanna Behn


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top
 
 
timocom