Im Logistik-Newsflash haben wir in dieser Woche Neuigkeiten von DPD, der DHL, Garbe, Dachser und aus der Logistik-Landschaft der USA.

DPD TRIPL-Dreirad
© DPD

DPD: Vollelektrische Dreiräder in drei Städten

In Hamburg, Köln und Berlin setzt DPD künftig acht vollelektrische Dreiräder ein. Die TRIPL genannten Fahrzeuge des dänischen Herstellers EWII laufen komplett emissionsfrei. Aufgrund ihrer kompakten Größe können die TRIPL-Scooter direkt vor der Haustür halten und müssen im Innenstadtbereich nicht umständlich nach Parkplätzen suchen. „Der emissionsfreie Elektroantrieb des TRIPL schont nicht nur den Verkehr, sondern auch die Umwelt“, kommentiert Gerd Seber, Group Manager Sustainability & Innovation bei DPD Deutschland. Das TRIPL könne pro Stunde mehr Stopps einlegen als ein herkömmlicher Transporter. Aufgrund der Beschränkungen bei Reichweite und Transportvolumen sind die Dreiräder allerdings nicht als vollständiger Ersatz für Transporter gedacht. Das Transportvolumen der TRIPL beträgt 250 Kg und 750 Liter, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 45 km/h.

DHL: Neues Innovation Center in Chicago

In Rosemont bei Chicago ist der erste Spatenstich für ein neues Innovationszentrum der DHL erfolgt. Das Center soll Technologien und Innovationen zeigen, die in der Region Americas im Logistikbereich bereits zum Einsatz kommen. Zudem soll die Entwicklung von Logistik- und Lieferkettenlösungen vorangetrieben werden. „Mit unserem dritten internationalen Innovationszentrum werden wir eine Plattform für Forschung und kooperative Innovation zwischen Kunden von DHL, Start-ups, der akademischen Welt, Industriepartnern und Innovationsexperten in der Region Americas schaffen", so Matthias Heutger, SVP, Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL. Das 2.200 Quadratmeter große Zentrum soll im Sommer 2019 eröffnet werden.

Garbe baut in Österreich

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat in Steyr (Österreich) ein 42.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben und will dort eine 20.500 Quadratmeter große Logistikimmobilie bauen. Die Entwicklung der Immobilie läuft dabei spekulativ, meldet Logistik-heute. Garbe sei aktuell in Gesprächen mit potenziellen Mietern. „Den Ausschlag für die Entwicklung ohne feste Mietzusagen gab, dass das Grundstück in unmittelbarer Nähe des Motorenwerks eines renommierten Automobilherstellers liegt. Auch die Produktionsstätte eines namhaften Nutzfahrzeugherstellers ist nicht weit entfernt“, zitiert Logistik-heute den Garbe-Geschäftsführer Jan Dietrich Hempel. Die Immobilie soll sich vor allem für kontraktlogistische Dienstleistungen eignen und im Juni 2019 fertiggestellt werden.

Dachser weitert LCL-Angebot

Dachser will noch in diesem Jahr 26 neue Verbindungen für Containerteilladungen, sogenannte Less-than-Containerload (LCL)-Sammelverkehre, aufschalten. Kunden würden von einer besseren Planbarkeit, Schnelligkeit und Transparenz profitieren, wenn Waren gezielt gebündelt werden. Neue Verbindungen starten etwa von Bremen in mehrere USA-Standorte und von Hamburg nach Neu-Delhi. „Kunden, die unseren LCL-Service nutzen, profitieren von attraktiven Laufzeiten, schnellerer Warenverfügbarkeit am Empfangsort, mehr Flexibilität und einer exakten Planbarkeit der Supply Chain durch Steuerung des Containers und der direkten Schiffsverbindung“, so Günther Laumann, Head of Global Ocean Freight bei Dachser, laut Transport-online.

USA: Kooperation von CSCMP und Nasstrac

Der Council of Supply Chain Management Professionals (CSCMP) und der national Shippers Strategic Transportation Council (Nasstrac), zwei der größten Logistik- und Supply-Chain-Verbände der USA, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Zum einen werden beide ihre jährliche Konferenz zu einem gemeinsamen Event zusammenlegen, so Logistik-heute. Darüber hinaus will man den Mitgliedern durch die Kooperation detailliertere Informationen, mehr Fortbildungsmöglichkeiten und eine stärkere Interessensvertretung bieten. Bereits in der Vergangenheit arbeiten CSCMP und Nasstrac zusammen und hätten dabei einige Synergien entdeckt. CSCMP hat weltweit 8.500 Mitglieder, Nasstrac vereint über 150 Mitgliedsunternehmen.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech