TimoCom – Wir bringen Fracht und Laderaum zusammen.
Logo logistik Watchblog

„Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ – so lautet Murphys Gesetz. Der KEP-Dienstleister DPD hat sich für seine neue Werbekampagne daran ein Beispiel genommen und zeigt in acht kurzen Videos auf unterhaltsame Art und Weise, was beim Paketempfang alles schief gehen kann.

DPD The Laws of Delivery
© DPD

Jeder Paketempfänger kennt das: Der Bote klingelt, wenn man gerade unter der Dusche steht. Oder das Paket wurde an einem Ort abgelegt, den man erst nach einer sehr langen Suche findet. Es geht quasi alles schief, was eben so schief gehen kann beim Paketempfang.

Die DPD hat sich diesem Phänomen jetzt in der neuen Werbekampagne angenommen und frei nach Murphys Gesetz: „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ acht kurze und sehr unterhaltsame Videos veröffentlicht. Verantwortlich für die Idee der Kampagne „The Laws of Delivery“ ist nach Angaben von Paketda die Pariser Agentur Supper.

Die acht Videos wurden in 17 Sprachen übersetzt, wobei nicht alle Filme in allen Ländern gezeigt werden. Während in Deutschland alle acht Filme zu acht unterschiedlichen DPD-Services zu sehen sind, sind es in den Niederlanden beispielsweise nur sechs, weil dort Services wie die mobile Paketmarke oder zum Abstell-Okay nicht verfügbar sind. In Frankreich bewirbt DPD sogar nur vier Filme: Nicht verfügbar sind die Filme zu den DPD-Services Retourenversand, Livetracking, Paketshops und mobiler Paketschein. DPD bewirbt demnach also nur in den Ländern die Services, die dort auch angeboten werden bzw. von der Bevölkerung genutzt werden. 

Eine kleine Auswahl der unterhaltsamen Laws of Delivery haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt:

 

/ Geschrieben von Julia Ptock


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top


 
 
TimoCom – Wir bringen Fracht und Laderaum zusammen.