Jetzt kostenfrei testen
Logo logistik Watchblog

Deutschland Logistikfirmen nehmen die Digitalisierung ihrer Branche nicht ernst genug. Diese Aussage wurde jetzt beim aktuellen Treffen des Aircargo Club Deutschland (ACD) in Frankfurt am Main getätigt.

Logistik Digitalisierung
© Prasit Rodphan / shutterstock.com

„Wir stehen am Anfang einer Innovationswelle in der Logistik“, lautet das Fazit von Strategieberater Björn Maul beim diesjährigen Treffen des Aircargo Club Deutschland (ACD) in Frankfurt. Allerdings scheinen viele deutsche Logistikunternehmen diesen digitalen Wandel noch nicht erst zu nehmen und scheuen sich davor, die nötigen Veränderungen hinsichtlich der Digitalisierung auch wirklich zu tätigen. Um mit den E-Commerce-Giganten wie Amazon oder Alibaba mitzuhalten, die stetig ihr Logistikangebot ausbauen, müssen sich auch die hiesigen Firmen von der traditionellen Wertschöpfungskette verabschieden und sich mehr den digitalen Innovationen widmen.

Deutschland muss aus dem Dornröschenschlaf erwachen

Damit die deutschen Logistikfirmen die Innovationswelle digitaler Geschäftsmodelle nicht verschlafen, muss sich die gesamte Branche langsam aus dem Dornröschenschlaf befreien, mahnt Mathias Jakobi, Präsident des ACD und Zentraleuropachef des Airline-Verbands IATA, gegenüber dem Logistik Express. Allerdings scheuen immer noch zu viele Firmen den Schritt in die Digitalisierung und halten nach wie vor an ihren alten Prozessen fest. „Eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle verändert traditionelle Lieferketten“, betont auch Björn Maul. Besonders in Sachen IT-Sicherheit ist bei vielen Unternehmen noch nicht das Bewusstsein dahin gehend gelangt, dass vor allem veraltete Computersysteme Hacker geradezu einladen. „Da ist ein Schattenmarkt, der sehr kreativ ist“, so Maul. Die Firmen müssten sich von diesem „Klotz am Bein" befreien und sich vor allem auch mit den Themen wie Blockchain-Technologie befassen.

Speziell Cyber Security Exzellenz entwickelt sich aktuell zu einem Wettbewerbsvorteil, denn gelingt ein Hacker-Angriff, sind nicht nur die Unternehmens-Daten betroffen, sondern auch häufig die der Kunden. Deshalb sollten sich die Logistikfirmen verstärkt diesem Problem widmen und gerade mithilfe digitaler Lösungen ihren Fokus noch stärker auf die Kunden richten.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top


 
 
Jetzt kostenfrei testen