Logo logistik Watchblog

Shipcloud und Parcel.One machen in Zukunft gemeinsame Sache und wollen den Kunden speziell beim internationalen Versand einen neuen Service hinsichtlich der Paketzustellung bereitstellen.

Stefan Hollmann und Evgenij Bazenov
Wollen ihren Kunden einen besseren Service bieten: Stefan Hollmann (links) und Evgenij Bazenov (rechts) © shipcloud

Der deutsche Shipping Service Provider Shipcloud hat jetzt die Partnerschaft mit dem Logistikdienstleister Parcel.One bekannt gegeben. Die beiden wollen speziell hinsichtlich der Paketsendung über die Ländergrenzen hinweg ihren Kunden einen exzellenten Service bieten. Parcel.One ist Spezialist auf dem Gebiet des grenzüberschreitenden Online-Handels, davon sollen nun auch die Kunden von Shipcloud profitieren.

„Shipcloud und Parcel.One sind zwei Unternehmen, die mit smarten, flexiblen Lösungen den regio- und internationalen Online-Handel vereinfachen. Uns verbindet vieles – angefangen von unserer Leidenschaft für den E-Commerce, über die Flexibilität unserer Lösungen bis hin zu unserer Startup-DNA. Die Partnerschaft ist für beide Seiten ein Gewinn, denn sie rundet das Leistungsangebot für Online-Händler ab. Unsere gemeinsamen Kunden können einfach einen Haken hinter das gesamte Thema Logistik setzen und sich um den Verkauf ihrer Waren kümmern,” kommentiert Evgenij Bazenov, Co-Founder und Chief Operating Officer bei Parcel.One, die gemeinsame Zusammenarbeit.

Sendungen bündeln und das Tracking vereinfachen

Parcel.One ermöglicht es seinen Kunden, die Versendung innerhalb Europas zu vereinfachen, da auch über die Ländergrenzen hinweg jeweils nur eine Trackingnummer vergeben wird. Außerdem sucht das Unternehmen den jeweils passenden Zustell-Dienstleister aus mehr als 30 Partnern vor Ort heraus und verringert den Händlern damit den Organisationsaufwand. Das international besetzte Team kennt nicht nur die Gegebenheiten in den Zielländern, sondern auch die Präferenzen der Kunden und passende Zustellmöglichkeiten.

Ab sofort können nun auch Nutzer von Shipcloud diese Liefermöglichkeit verwenden. „Der Versand ins Ausland ist oft umständlich und teuer. Doch mit Parcel.One haben wir jetzt einen Partner, der die einzelnen Zielmärkte ganz genau kennt. So haben unsere Kunden eine schnelle und vor allem kostengünstige Zustelllösung für ihren Auslandsversand“, bestätigt auch Stefan Hollmann, Gründer und Geschäftsführer von Shipcloud.

 

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top