TradeWorld 2019
Logo logistik Watchblog
Deutsche Post DHL Group
Trenner

DHL bietet seinen Geschäftskunden seit Anfang Februar einen neuen Service: Unzustellbare Pakete verbleiben noch sieben Werktage in einer Filiale in der Nähe, bevor sie zurückgeschickt werden. So haben Händler u. a. die Möglichkeit, die richtige Empfängeranschrift nochmals zu ermitteln und so Kosten zu sparen.


UPS
Trenner

Bereits in über 30 Städten weltweit setzt UPS auf eine emissionsfreie Zustellung. Nun kommt das nachhaltige Lieferkonzept auch nach Mannheim. Von einem Mini-Depot aus verteilen die Zusteller künftig mit E-Lastenrädern die Sendungen. Damit soll täglich ein dieselbetriebener Transporter eingespart und auf lange Sicht die Luftqualität in der Innenstadt verbessert werden. Die Lastenräder sind Teil der „rollenden Labore“.


Vlad Savin Production/Shutterstock.com
Trenner

Die Diskussionen um die Preiserhöhung bei der Deutschen Post nehmen kein Ende. Der vor wenigen Wochen von der Bundesnetzagentur angebotene Preiserhöhungsspielraum wurde vom deutschen Logistiker nun abgelehnt. Statt der veranschlagten 4,8 Prozent beharrt die Deutsche Post weiterhin auf eine Gebührenanhebung um zehn Prozent. Post-Vorstandschef Frank Appel betonte, man werde die eigene Sichtweise der Behörde nun noch einmal schriftlich vorlegen.


© Deutsche Post DHL Group
Trenner

Am 25. Februar startet der kanadische Sänger Bryan Adams seine „Shine A Light“ Welttournee. Dafür übernimmt die DHL als offizieller Logistikpartner alle Transportdiensleistungen in den über 20 Ländern der Tournee. Gemeinsam wollen beide Partner außerdem ein Zeichen für Nachhaltigkeit setzen.


360b / Shutterstock.com
Trenner

Hermes hebt ab dem 1. Februar seine Preise an. Ein Blick auf die Preisliste macht schnell deutlich, dass der Logistiker nun auch in Sachen Haustürzustellung ernst macht: Wer ein Paket zur Haustür zustellen lassen will, zahlt mehr als bei der Zustellung in einen PaketShop. Wir werfen einen Blick auf die neue Preisliste.


OTTO
Trenner

Otto plant in Gießen den Bau eines neuen Logistikstandortes mit bis zu 1.300 Arbeitsplätzen. Die gute Verkehrsanbindung und zentrale Lage der Stadt könnten die Lieferzeiten des Versandhauses auf 24 Stunden reduzieren. Geplant ist die Inbetriebnahme für 2022.


Anchor Top
 
 
TradeWorld 2019