Kategorie: Unternehmen

© B+S
trenner

Der Logistikdienstleister B+S zieht um. Der Hauptsitz wird von Bad Iburg in Niedersachsen nach Borgholzhausen in Nordrhein-Westfalen verlegt. Der Grund für den Umzug: Am alten Standort war kein Platz zum Wachsen. In Borgholzhausen soll der neue Standort auf einem 20.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Borgholzhausen-Versmold entstehen.

Kategorie: Unternehmen

© GLS Germany
trenner

GLS Germany baut in Schutterwald bei Offenburg ein neues Depot, bei dem auch ökologische Faktoren im Fokus standen. Über fünf Millionen Euro investiert das Unternehmen in den neuen Standort, der noch in diesem Jahr fertiggestellt und an das GLS-Netz angeschlossen werden soll. Dann müssen auch die Mitarbeiter im nahegelegenen Kehl umziehen – das neue Depot soll den bisherigen Standort ablösen.

Kategorie: Unternehmen

© Evgeny Subbotsky – shutterstock.com
trenner

Die KEP-Branche kann immer wieder mit kuriosen Fällen aufwarten. Dieses Mal geht es um fehlerhaft zugestellte Pakete. Ein neuer Fall aus Niedersachsen erzürnt dabei die Gemüter. Denn während der Paketempfänger auf sein privat versendetes Paket wartet, gehen scheinbar Hunderte Pakete bei Amazon ein, obwohl diese weder als Absender, geschweige denn als Empfänger angegeben sind.  

Kategorie: Unternehmen

© Vector Draco – shutterstock.com
trenner

Im vergangenen Jahr war in der Logistik viel los – und das nicht nur in puncto Neuerungen. Gerade das Fusions- und Übernahmegeschehen (Mergers & Acquisitions/M&A) im Transport- und Logistiksektor war im vergangenen Jahr äußerst lebhaft. Zwar gab es mit 219 Deals weniger Übernahmen als 2015, doch liegt das Gesamtvolumen mit 121,1 Milliarden US-Dollar generell auf einem hohen Niveau. Und auch aus deutscher Sicht gibt es gute Nachrichten: Nach einem schwachen Vorjahr hat sich der M&A-Markt hierzulande belebt.

Kategorie: Unternehmen

© testing - Shutterstock.com
trenner

In Bulgarien könnte schon bald ein Verteilzentrum von Alibaba entstehen. Damit würde der asiatische Online-Marktplatz einen neuen großen Schritt in Richtung Europa wagen und den Markt ordentlich durcheinanderwirbeln. Alibaba hat bereits die ersten Gespräche mit der bulgarischen Regierung geführt, doch fest steht noch nichts. Dafür startet der Marktplatz ab dem nächsten Monat eine Kooperation mit dem Logistiknetzwerk WCA.

Kategorie: Unternehmen

amophoto_au / Shutterstock, Inc.
trenner

Die Deutsche Post DHL verstärkt ihre Ambitionen in der einwohnerstärksten Stadt Australiens: in Sydney. Dort soll ein neues DHL-Fulfillment-Zentrum aufgebaut werden, das internationalen Online-Händlern mehr Möglichkeiten bietet. Auch die Endkunden stehen dabei natürlich im Blick des Unternehmens.