Kategorie: Unternehmen

© DHL
trenner

Die Deutsche Post DHL kommt ihrem Ziel, ihre komplette Lieferflotte durch elektrisch betriebe Fahrzeuge auszutauschen, immer näher. Wie der Konzern jetzt bekannt gegeben hat, werden künftig auch in Wien die StreetScooter zum Einsatz kommen. Der 5. Wiener Gemeindebezirk wird von nun an vollständig von Elektrofahrzeugen der neuesten Generation beliefert und macht Margareten damit zum ersten „DHL Green District“ in Österreich. 

Kategorie: Unternehmen

© PT-lens – shutterstock.com
trenner

Wie jede Woche fassen wir die wichtigsten Meldungen aus der Logistik-Branche kurz und knapp zusammen. Diese Woche: Aufgrund des G20-Gipfels stehen die KEP-Dienstleister vor großen Herausforderungen bei der Paketzustellung, die Tarifverhandlungen für ostdeutsche Logistiker sind ins Stocken geraten, DHL Freight hat seinen Service optimiert, das österreichische Kartellgericht hat das Joint Venture zwischen dem Wiener Hafen und der ÖBB gestoppt und Gebrüder Weiss eröffnet fünf Standorte in den USA.

Kategorie: Unternehmen

© Markus Mainka – shutterstock.com
trenner

Der elektrische Antrieb von Fahrzeugen ist aktuell in der Logistik ein großes Thema – und zwar sowohl für den Transport von Waren über längere Strecken als auch mit Blick auf die berühmte letzte Meile bzw. Zustellung von Paketen. Auch die Region Berlin-Brandenburg will den Trend nicht an sich vorbei ziehen lassen: Einige Unternehmen haben entsprechende Projekte an den Start gebracht.

Kategorie: Unternehmen

© UPS
trenner

Das Logistikunternehmen UPS verstärkt seine Umweltbemühungen und will in den nächsten Jahren seine Arbeitsabläufe noch nachhaltiger gestalten. Dafür setzt das Unternehmen auf erneuerbare Energien und den Ausbau der eigenen Elektroflotte. Damit soll die Reduzierung der Treibhausgase im Straßentransport bis 2025 um 12 Prozent gesenkt werden. Dies geht aus dem jetzt veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht 2016 hervor.

Kategorie: Unternehmen

© ESB Professional – shutterstock.com
trenner

Es gibt die großen Kurier- und Expressdienste, die überall präsent sind. Egal ob DHL, Hermes, DPD, UPS oder GLS – man sieht die Lieferfahrzeuge in jeder Stadt. Dass es auf der anderen Seite aber auch noch die private Post gibt – PostModern, Nordkurier Logistik Brief + Paket und LVZ-Post – vergisst man da fast schon. Das hat aber auch einen Grund: Denn kaum einer der privaten Zusteller ist auf die Online-Handels-Welle aufgesprungen.

Kategorie: Unternehmen

© enzozo – Shutterstock.com
trenner

Eine weltweite Cyber-Attacke legt verschiedene Unternehmen lahm und auch die Logistik-Branche bleibt nicht verschont: Verschiedene Logistikunternehmen meldeten in den vergangenen Tagen Angriffe auf ihre IT-Systeme, was zu Störungen im Betrieb führte. Dabei waren auch Paketdienstleister wie etwa TNT Express und auch die Deutsche Post DHL betroffen. Den Angreifern scheint es dabei nur darum gegangen zu sein, möglichst viel Schaden bei den Unternehmen anzurichten.