Logo logistik Watchblog
© TNT Holdings B.V.
Trenner

Der Logistik-Markt ist ein schwieriges Pflaster. Die Komplexität und Anforderungen in der Branche nehmen stetig zu. Nicht jedes Unternehmen schafft es dabei, die Prozesse so zu optimieren, dass das Geschäft profitabel bleibt. Auch TNT kämpft mit hohen Verlusten und sieht einem „Jahr des Übergangs“ entgegen.


© Maksym Yemelyanov
Trenner

Damit Hermes-Kunden künftig stärker auf die individuellen Angebote zugreifen, hat Hermes diese jetzt unter dem Produktsegment "Hermes Wunschzustellung" gebündelt. Zudem können die Kunden jetzt auch auf das Angebot „Hermes InklusivServices“ zugreifen.


© BILLOU - Fotolia.com
Trenner

Auch eine sportliche Großveranstaltung benötigt für den reibungslosen Ablauf Unterstützung aus der Logistik. Erstmals steigt jetzt die DB-Tochter DB Schenker in die Formel 1 ein und übernimmt die Logistik des Mercedes-Teams.


© UPS - United Parcel Service of America, Inc.
Trenner

Gute Geschäftszahlen aus der Zentrale von UPS: Der US-amerikanische Logistiker konnte im vergangenen Jahr die Zahl der ausgelieferten Pakete deutlich steigern. Allein im Dezember stellte UPS über 500 Millionen Pakete zu. Getrübt werden die guten Zahlen aber durch erhöhte Ausgaben, um den Arbeitsaufwand zu bewältigen. Im kommenden Jahr will UPS hier nachbessern.


© TNT
Trenner

Der Anbieter für Expressdienstleistungen für Geschäftskunden TNT hat sein Service-Portfolio überarbeitet und bietet jetzt verbesserte Laufzeiten für internationale Transporte nach Deutschland an. Auch die Zustellung „Vor 12 Uhr“ wird ab jetzt fast im ganzen Bundesgebiet garantiert. Mit dem Upgrade reagiert TNT auf den wachsenden Kundenbedarf nach schneller und zuverlässiger Lieferung.


© 1999-2014 United Parcel Service of America
Trenner

Der US-Paketdienst UPS setzt weiter auf den europäischen Markt und hat deshalb drei neue Logistikzentren eröffnet. Zwei der neuen Standorte befinden sich in Deutschland, eines in den Niederlanden.


Anchor Top