Kategorie: Unternehmen

© JuliusKielaitis - shutterstock.com
trenner

Droht nun nach Volkswagen dem nächsten deutschen Auto-Hersteller ein Dieselgate? Erst vor wenigen Wochen wurden mehrere Standorte der Daimler AG in Deutschland durchsucht. Grund dafür war ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Stuttgart, welcher “den Verdacht des Betruges und der strafbaren Werbung im Zusammenhang mit der Manipulation der Abgasnachbehandlung an Diesel-Pkw” untersuchen soll. Der Entzug der Zulassung für die betroffenen Modelle könnte drohen.

Kategorie: Unternehmen

© MAN
trenner

Die Bundesregierung unterstützt Lkw-Platooning-Projekte mit mehreren Millionen Euro. Getestet wird das automatisierte und vernetzte Fahren auf einem Teil der A9. Außerdem im Logistik-Newsflash: Die Deutsche Bahn verliert Anteile beim Güterverkehr, die Logistik kämpft weiter mit dem Fachkräftemangel, die DHL will in Bonn einen lokalen Online-Marktplatz ins Leben rufen und der Lkw-Zulieferer Jost versucht es zum zweiten Mal mit dem Gang an die Börse.

Kategorie: Unternehmen

© DHL / Fetch Robotics
trenner

Bei der DHL ist wieder sehr viel los. Wir haben die wichtigsten Meldungen des Logistikers für Sie zusammengefasst. So haben DHL und der finnische Technologiekonzern Wärtsilä das gemeinsame Pilotprojekt zur Erprobung mobiler Roboter von Fetch Robotics beendet. Das Resümee fällt positiv aus. Außerdem: Das Dänische Bettenlager bleibt DHL treu und verlängert den exklusiven Vertrag um weitere fünf Jahre und die Paketlieferung zum Mond nimmt Fahrt auf.

Kategorie: Unternehmen

© Hermes Germany
trenner

Der Paketzusteller Hermes will die letzte Meile grüner gestalten und testet ab sofort elektrisch betriebene Dreiräder. Damit geht das Unternehmen einen weiteren Schritt in Richtung des eigens erklärten Ziels, bis 2025 auf eine komplett emissionsfreie Zustellung in den deutschen Großstädten umzustellen. Als Testballon wurde die Studentenstadt Göttingen ausgewählt.

Kategorie: Unternehmen

© Sergey Nivens / shutterstock.com
trenner

Der Logistikmarkt toppt bereits zur Hälfte des Jahres seine Zahlen aus dem Vorjahr und kann sich über ein sehr erfolgreiches 2017 freuen. Nach nur sechs Monaten konnte die Branche ein Transaktionsvolumen von rund 5,4 Milliarden Euro erwirtschaften. Das gab jetzt das Unternehmen Colliers International bekannt. Dieser Wert liegt schon jetzt höher als der des gesamten Vorjahres.

Kategorie: Unternehmen

© V_Sot / shutterstock.com
trenner

Der interne Streit zwischen Betriebsrat und Management bei der DB Cargo nimmt wieder Fahrt auf. Grund dafür sei die aktuell stattfindende Umstrukturierung im Schienengüterverkehr. Der Betriebsrat bemängelt das Vorgehen des Vorstandes und bezeichnet die Umstellung als „eine absolute Bankrotterklärung“. Die deutsche Bahn argumentiert dagegen und fordert mehr Geduld.