Kategorie: Unternehmen

© ZDNet.com - Screenshot
trenner

Domino’s ist dafür bekannt, mit technischen Innovationen zu experimentieren und damit Schlagzeilen zu generieren. Nun hat die US-amerikanische Pizzakette in Zusammenarbeit mit dem australischen StartUp Flirtey in Neuseeland den ersten kommerziellen Lieferdienst gestartet, der die Bestellungen mithilfe von Drohnen ausliefert. Der Dienst soll noch in diesem Jahr sukzessive ausgebaut werden – und auch ein Deutschlandstart befindet sich bereits im Gespräch.

Kategorie: Unternehmen

© Hermes
trenner

Bislang soll der Versand von Möbeln und Großgeräten in Länder außerhalb Deutschlands noch umständlich und langsam sein, heißt es von Hermes. Daher sei man eine Kooperation mit Gebrüder Weiss eingegangen und werde gemeinsam Möbel und Großgeräte nach Österreich, Schweiz und die Niederlande zustellen. Wenn es die Kunden wünschen, dann werden die Geräte und Möbel auch vor Ort aufgebaut, sowie die gebrauchten wieder zurückgenommen.

Kategorie: Unternehmen

Lieferroboter © Starship Technologies
trenner

Nachdem hierzulande bereits einige Unternehmen wie Hermes oder die Metro Group ein Auge auf autonome Lieferroboter geworfen und diese getestet haben, schließt sich nun auch die Schweizer Post dem Trend an: Auch sie wird in Kürze damit beginnen, den Einsatz entsprechender Geräte bzw. Technologien zu erproben

Kategorie: Unternehmen

© Deutsche Post DHL
trenner

Am heutigen Dienstag lief in Aachen der 1.000ste StreetScooter – der Elektro-Transporter, den die Deutsche Post über eine Tochterfirma selbst produziert – vom Band. Die Deutsche Post will mittelfristig ihre komplette Flotte auf Elektro umstellen. Das freut nicht nur das Bundesumweltministerium, sondern bald auch die Bevölkerung.

Kategorie: Unternehmen

© kucherav – Fotolia.com
trenner

Bei Rewe steht ein Umzug ins Haus. Das Logistikzentrum für Lebensmittel, das derzeit in Hürth ansässig ist, soll nach Medienberichten den Standort wechseln. Die neuen Lager sollen demnach in Köln Nord aufgeschlagen werden, wo eine größere Fläche zur Verfügung steht. Auf Grundlage des neuen Standortes könnte dann auch der Service erweitert werden

Kategorie: Unternehmen

© Airbus
trenner

Die Entwicklungen im Bereich autonomes Fliegen werden zunehmend umfangreicher und die Unternehmen immer ehrgeiziger. Neuestes Beispiel: Airbus. Der Flugzeughersteller hat ambitionierte Pläne und forscht aktuell an sowohl bemannten als auch unbemannten Lufttaxis, die zukünftig die Verkehrsprobleme in Metropolen lösen sollen. Allerdings: Die Frage nach der Wirtschaftlichkeit bleibt.