In Brandenburg geht die Polizei dem Verdacht auf Diebstahl durch einen Post-Mitarbeiter nach.

Viele Pakete auf einem Haufen
Zhuravlev Andrey / Shutterstock.com

Bei der Deutsche Post soll es Diebstähle durch einen eigenen Mitarbeiter gegeben haben: Es sei der Verdacht aufgekommen, dass ein Mitarbeiter an einem brandenburgischen Standort des Unternehmens über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinweg fremde Sendungen geöffnet und geplündert habe. 

Durch die Plünderung Hunderter Pakete sei ein Schaden von geschätzten 20.000 Euro entstanden, schreibt Spiegel Online und verweist auf Informationen der zuständigen Polizei.

Sicherheitsmitarbeiter hatte Hinweis gegeben

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen 35-jährigen Angestellten handeln, der in einem Verteilerzentrum der Post in Birkenwerder, rund 30 Kilometer nördlich von Berlin tätig war. Ins Rollen seien die Ermittlungen gekommen, nachdem ein Sicherheitsmitarbeiter Ende vergangener Woche Hinweise auf potenzielle Vorkommnisse gegeben hatte, so die Polizeiinspektion Oberhavel.

Einige der geplünderten Pakete soll der beschuldigte Logistikangestellte in einem Lagerraum der Post gesammelt haben, der zu diesem Zeitpunkt wohl leer stand. „Die anderen Sendungen lagerten in einer Pension, in der der Mann auch wohnte“, heißt es weiter. Im Rahmen der Ermittlungen seien bereits Spuren durch Kriminaltechniker gesichert und darüber hinaus Paketsendungen sichergestellt worden, wie die Polizei Brandenburg auch über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte:

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski

Kommentare

#1 Matze 2022-07-15 16:58
dann wird dieser Typ wohl auch meine Sendungen (mit Einschreiben) geplündert haben, die nach Neuseeland und nach Erfurt gingen. Trotz Einschreiben erstattete die Post nur 60cent !!!!!
Einschreiben also sinnlos, einmal 600.- € und einmal original Urkunden verloren.
Seitdem- nichts mehr mit der DP !!!



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren