Logistiker geraten immer wieder ins Visier von Dieben. In einem Fall in Rheinland-Pfalz bitte die Polizei nun um Hilfe.

Polizeiautos
FooTToo / Shutterstock.com

Ein neuer Fall von Kriminalität in der Logistik-Branche: Wie die Polizei-Inspektion Saarburg in einer offiziellen Mitteilung bekannt gab, brachen bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende ein abgestelltes Paket-Zustellfahrzeug in der rheinland-pfälzischen Stadt auf und beschädigten dieses im Außenbereich.

Die Tat sei in einem Zeitraum zwischen Samstag, dem 14.05., 13 Uhr und Sonntag, dem 15.05., 22 Uhr, begangen worden. Das Fahrzeug stand nach Angaben der Behörde zu dieser Zeit auf einem unbefestigten Parkplatz zwischen dem City-Parkplatz und dem Rewe-Center im westlichen Teil von Saarburg.

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Im Zuge des Einbruchsdiebstahls entwendeten die Diebe neben 14 Paketen auch fünf Scan-Geräte des Kurier-Express-Paket-Dienstleisters DPD. In unmittelbarer Nähe des Tatorts seien dann auch „Bestandteile einiger geöffneter und entleerter Pakete“ gefunden worden, heißt es weiter. 

Die Polizei-Inspektion Saarburg habe die Ermittlungen im Fall aufgenommen und Spuren gesichert. Darüber hinaus wurden potenzielle Zeugen aus der Bevölkerung aufgerufen, sich zu melden, sollten sie sachdienliche Hinweise zum Ablauf der Tat geben oder die Täter identifizieren können. In diesem Fall bittet die Polizei-Inspektion Saarburg die Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06581/9155-0 zu melden.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren