Erneut sind gefälschte Paketankündigungen der Deutschen Post DHL im Umlauf, mit der Kriminelle Nutzerdaten abgreifen wollen. 

DHL-Logo auf Smarthpone
Diego Thomazini / Shutterstock.com

Derzeit werden vermehrt Lieferbenachrichtigungen verschickt, die den Betreff „Falsche Adresse DE-Zahlenfolge“ besitzen und angeblich von DHL stammen sollen. Dahinter steckt jedoch ein Betrugsversuch, warnt aktuell die Verbraucherzentrale

Angebliche Zustellprobleme 

In der E-Mail heißt es, dass es Probleme mit der Zustellung einer Sendung gibt, da angeblich eine falsche Adresse angegeben worden sei. Im Anschluss gibt es eine Schaltfläche, über die der Empfänger oder die Empfängerin aufgefordert wird, die Adressdaten zu korrigieren. Der hinter der Schaltfläche hinterlegte Link führt allerdings nicht zu den echten Webseiten von DHL. Die auf der Fake-Webseite eingegebenen Daten würden stattdessen bei unbefugten Dritten landen – ein klassischer, sogenannter Phishing-Versuch.

Den genauen Wortlaut gibt die Verbraucherzentrale wie folgt wieder:

DHL 

PAKETANKÜNDIGUNG

INFORMATIONEN ZU IHREM PAKET


Hallo, 


Wir informieren sie darüber , dass Ihr Paket unser Lager verlassen hat.


Leider sind wir nicht in der Lage Ihre Lieferung innerhalb

des voraussichtlichen zeitraums abzuschließen, da uns eine

falsche Adresse vorliegt


Bitte korrigieren Sie Ihre Adresse.

In der Kopfzeile der E-Mail findet sich u. a. das DHL-Logo, auch das Design der E-Mail sieht dem typischen Stil des Unternehmens ähnlich. In der Fußzeile wird zudem der Konzernname „Deutsche Post DHL Group“ und ein angebliches Copyright von der DHL Paket GmbH genannt.  

Das können Betroffene tun

Die E-Mail mit der Sendungsbenachrichtigung sollte unverzüglich gelöscht werden. Keinesfalls sollte der Link angeklickt oder dem Absender geantwortet werden. Auch mitgesendete Anhänge sollten keinesfalls geöffnet werden. Verdächtige E-Mail können DHL gemeldet werden, idealerweise sollten diese als Anhang an phishing-dpdhl[at]deutschepost.de geschickt werden. 

Eine echte Paketbenachrichtigungen von DHL ist an den folgenden Faktoren gut erkennbar:

  • Absender DHL Paket <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>
  • Gibt es eine Sendungsnummer, kann diese zur Sicherheit in der DHL Sendungsverfolgung manuell eingegeben werden.
  • Die Links führen zu http://mailing.dhl.de/...,  https://nolp.dhl.de/...,  oder https://www.paket.de/pkp/...

Weitere Sicherheitshinweise zu Paketbenachrichtigungen hat der Logistiker zudem auf einer eigenen Hilfeseite zusammengestellt. 

In der Vergangenheit kam es schon mehrfach zu Phishing- und weiteren Betrugsversuchen im Zusammenhang mit gefälschten E-Mails von DHL und anderen Paketanbietern. Nicht zuletzt das erhöhte Sendungsaufkommen aufgrund des Zuwachses im Online-Handel hat solche kriminellen Aktivitäten noch verstärkt. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren