Innerhalb weniger Jahre hat sich die Logistik-Branche gravierend weiterentwickelt. Neue technische Möglichkeiten und Features machen nicht nur die Arbeit der Logistiker effizienter, sondern verbessern auch den Service für die Kunden. In der aktuellen Studie Logistics Trend Radar 2016 zeigt die DHL, welche Trends wichtig sind und in welche Richtung sich die logistischen Strukturen künftig bewegen werden.

Trends

 © Marco2811 – Fotolia.com

Auch in seiner dritten Auflage soll der DHL Logistics Trend Radar aufzeigen, wie die logistische Welt von morgen aussehen könnte. Insgesamt 26 wichtige Entwicklungen hat die Analyse aufgelistet und gibt auf diesem Wege einen Blick auf die kommenden fünf bis zehn Jahren in der Logistik frei.

Logistik: Selbstlernende Systeme sind von entscheidender Bedeutung

Nicht wenige Trends, die aktuell wichtig sind und auch künftig von entscheidender Bedeutung sein werden, basieren zum Beispiel auf künstlicher Intelligenz und Personalisierung. Wie die DHL erklärt, werden intelligente Lieferketten mit hoch entwickelten Selbstlernsystemen den Standard gravierend verändern: „Datengetriebene und autonome Lieferketten könnten Produktion, Logistik, Lagerung und Zustellung an den Endkunden in bisher nicht vorstellbarem Maße optimieren und das bereits innerhalb von fünf Jahren.“ Und dies sei möglich, obwohl die Anfangskosten relativ hoch sind und eine Einführung in der Branche verlangsamen oder behindern könnten.

Neben den selbstlernenden Systemen, bionischen Erweiterungen und selbstfahrenden bzw. autonomen Fahrzeugen nehmen beispielsweise auch die Wünsche zunehmend Einfluss auf die Logistik. So wollen Kunden schon jetzt häufig entscheiden, wann und wohin die Sendung geliefert werden soll, wodurch flexibel einsetzbare Kuriere immer wichtiger werden. Auch die Nachfrage nach hoch personalisierten Produkten wird laut DHL weiter und in erheblichem Maße steigen.

Gewisse Schlüsseltrends werden die Logistik-Branche radikal verändern

In einigen Fällen fällt es relativ einfach, die künftige Bedeutung eines Aspekts zu beurteilen, während andere Trendentwicklungen eher noch ungewiss sind: „Trends vorherzusagen bleibt eine Herausforderung. Es ist schwierig, vorab einzuschätzen, welche Themen einen langfristigen Effekt auf Unternehmen haben können und welche nur ein kurzfristiger Hype sind“, kommentiert Markus Kückelhaus von der DHL. „Wir haben den Logistics Trend Radar entwickelt, um Trends frühzeitig zu erkennen und unseren Kunden und uns einen entsprechenden Vorsprung zu ermöglichen.“

Fest steht, dass es Trends bzw. sogenannte Schlüsseltrends gibt, die „die globale Logistikbranche radikal verändern“, wobei sich einige Entwicklungen bereits innerhalb der kommenden fünf Jahre auswirken werden. Und genau dieser Entwicklungen müssten sich die logistischen Entscheidungsträger nun bewusst werden.

Wer genauere Einblicke in das Logistics Trend Radar 2016 nehmen könnte, dem bietet die DHL unter diesem Link Zugriff auf die entsprechende pdf-Datei.

Einen Überblick finden Sie jedoch auch in folgender Infografik:

 

Logistics Trend Radar 2016 der DHL
Logistics Trend Radar 2016 © DHL
/ Geschrieben von Tina Plewinski




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren