Der E-Commerce verspricht vielen Unternehmen neues Umsatzpotenzial. DB Schenker möchte jetzt mit seiner E-Commerce-Lösung Netlivery Unternehmen den Einstieg erleichtern.

DB Schenker setzt auf E-Commerce.

© DB Schenker

DB Schenker zielt auf kleine und mittelgroße Unternehmen und hat dafür eine eigene digitale Verkaufs- und Logistiklösung entwickelt. Das Unternehmen der Deutschen Bahn verspricht, mit seiner E-Commerce-Lösung Netlivery Unternehmen den Einstieg in das Online-Geschäft zu erleichtern.

„Die umfassende Lösung bietet das volle digitale Verkaufs- und Logistikspektrum aus einer Hand an und verbindet Online-Shop-Systeme mit erprobten Zustell-Konzepten. Angefangen vom Webshop, über das Warenwirtschaftssystem bis hin zur Abwicklung der Lager- und Versandlogistik können Unternehmen so mithilfe eines erfahrenen Partners den Boom-Markt E-Commerce erobern“, heißt es in einer Mitteilung von DB Schenker.

"Bedürfnis nach einfachen Lösungen ist hoch"

Mit der neuen Software sollen Unternehmen laut DB Schenker also so gut wie alle Bereiche im E-Commerce abdecken können. Egal ob es um die Zahlungsabwicklung, Rechnungserstellung oder auch das Retourenmanagement geht. „Das Bedürfnis nach Know-how sowie schnellen und einfachen Lösungen im Bereich E-Commerce ist enorm hoch. Genau das bieten wir mit Netlivery aus einer Hand an“, sagte Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender von DB Schenker in Österreich und Südosteuropa, über das neue Dienstleistungsangebot.

DB Schenker mit Netlivery.

© DB Schenker

DB Schenker lässt Netlivery zudem von Unternehmen für ihre jeweiligen Bedürfnisse maßschneidern. Neben individuellen Marketing- und Sales-Kampagnen bietet DB Schenker auch Verpackungen sowie den Versand im Paket- und Stückgutnetzwerk an.

„Abgerechnet werden nur die jeweils eingesetzten Modulbausteine (pay-by-use). Der größte Vorteil für Netlivery-Kunden ist zudem, dass die Verrechnung für jeden Artikel erst bei einer tatsächlichen Transaktion erfolgt. Die Integration des Webshops in Marktplätze wie Amazon, Ebay oder Rakuten ist ebenso problemlos möglich“, so DB Schenker weiter.

/ Geschrieben von Giuseppe Paletta




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren