Nach langer strikter No-Covid-Politik erlebt China derzeit die Folgen mangelnder Herdenimmunisierung.

Leere Straßen in China
Robert Way / shutterstock.com

Während der Coronapandemie es kam zu einer nie dagewesenen Belastung der globalen Lieferketten. Die Verkäufe im E-Commerce schossen in die Höhe, doch Lieferanten kamen oft nicht hinterher, die benötigte Ware sowie Rohstoffe zu liefern. Die Situation konnte sich zwischenzeitlich verbessern und auch China lockerte teilweise die Restriktionen – mit fatalen Folgen. 

Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) betitelte die desaströse Lage im Land nun als „All-Covid“ und mahnte an, dass die Lieferketten dieses Mal durch die zusätzlich gestiegenen Energiekosten besonders gefährdet seien. 

Wirtschaftsstandort Deutschland muss gestärkt werden

In einer Pressemitteilung moniert Dr. Dirk Jandura, Präsident des BGA, dabei vor allem Deutschlands Rückstände in Sachen Digitalisierung und Flexibilität – wobei Letzteres im Wesentlichen auf starke Bürokratie zurückginge. 

„Wir brauchen eine Zukunftsstrategie, wie sich Deutschland in einer sich zunehmend polarisierenden Welt als attraktiver Handelspartner behaupten will“, so Jandura weiter. Für den Wandel seien dabei massive Investitionen nötig. Vor allem die Transformation zu einer klimaeffizienteren Wirtschaft sei in Anbetracht der steigenden Energiekosten unerlässlich.

China machte 180-Grad-Drehung

Nachdem die Republik China seit Beginn der Coronapandemie der so genannten No-Covid-Strategie gefolgt war, gab es im Dezember letzten Jahres plötzlich die Kehrtwende. Die Folge: fast 9.000 Corona-Todesfälle pro Tag soll es derzeit geben, so berichtete die Welt unter Berufung auf Experten. 

Und die Zahl soll weiter steigen. Denn nach teils monatelangen Lockdowns und wenig Außenkontakten können die Menschen in China sich jetzt wieder verhältnismäßig frei bewegen und sich dabei infizieren. Die Krankenhäuser im Land seien massiv überlastet. Die chinesischen Behörden haben mittlerweile die Veröffentlichung konkreter Infektions- sowie Todeszahlen gestoppt.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen in der Logistik informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
/ Geschrieben von Ricarda Eichler




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren