Lässt sich im Autofahrerland Deutschland ein Tempolimit durchsetzen? Eine Diskussion, die aktuell auf Twitter entbrannt ist.

Tempolimit 100 Schild
Herr Loeffler / Shutterstock.com

Die letzten Flutkatastrophen und Dürresommer haben es eindeutig gezeigt: Beim Thema Klimaschutz muss ordentlich etwas passieren, um die Lage auf der Welt nicht noch zu verschlimmern. Ein verhältnismäßig einfaches und mit wenig Aufwand verbundenes Mittel wäre die Einführung eines Tempolimits hierzulande. Doch lässt sich so etwas im autoverliebten Deutschland durchsetzen? Ein hitzige Debatte, die aktuell auch auf den Sozialen Kanälen ausgebrochen ist. Wirft man einen Blick auf Twitter, zeigt sich allerdings, dass ein Großteil der User, die mit #Tempolimit versehene Tweets veröffentlichen, für eine Geschwindigkeitbegrenzung auf den deutschen Autobahnen ist.

Justizminister bringt den Stein ins Rollen

Einer der Auslöser für die aktuell aufflammende Diskussion ist der Auftritt von Marco Buschmann, Bundesminister der Justiz, in der Talksendung Anne Will. Dort hat er seine Meinung zum Thema Tempolimit deutlich gemacht.

 

Tempolimit für den Klimaschutz

Besonders die Aussage, dass ein Tempolimit ja gar nicht so viel an CO2 einsparen würde, stieß vielen Twitternutzern sauer auf.

Wirft man einen Blick über die Ländergrenzen, wird deutlich, dass Deutschland beim Thema Tempolimit europaweit schon fast allein auf weiter Flur steht.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

/ Geschrieben von Corinna Flemming

Kommentare

#2 Thomas 2022-11-24 09:59
So diskutiert das Netz? Also ich lese hier nur Kommentare die ein Tempolimit befürworten.
Sehr einseitige Berichterstattu ng. Objektiver Journalismus geht anders.

Eine Demokratie sollte sich an das halten was sie gewählt hat und was die Regierungsparte ien im Koalitionsvertr ag vereinbart haben. Warum in aller Welt will man beim Thema Tempolimit immer nachkarten.
#1 Frieder 2022-11-23 11:50
Interessant was da so hin und her argumentiert wird. Aber da weder eine solide Berechnungsgrun dlage vorliegt, wie hoch der echte Ausstoß heute auf Autobahnen ist, unter Berücksichtigun g der bereits limitierten Abschnitte und der tatsächlichen Geschwindigkeit auf den anderen Abschnitten (was man mittels der Maut Daten problemlos ermitteln könnte), so lange ist jede Diskussion um Einsparungen an den Haaren herbei gezogen. Mann könnte auch alle 30 Zonen in Städten abschaffen, da dann alle Verbrenner viel sauberer laufen und die Luft der Städte auf einen Schlag viel sauberer wird. - Fazit: Der CO2 Ausstoß durch die IT Leistung die für diese Diskussion verbraucht wird ist am Ende wahrscheinlich höher als die Einsparungen durch Tempolimits auf Autobahnen ;-)



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren