In Berlin sollen Bürger weiterhin vergünstigt den öffentlichen Nahverkehr nutzen können. Bereits ab Oktober soll es ein befristetes Monatsticket geben.

ÖPNV Ticketd
Kittyfly / Shutterstock.com

Die extremen Preissteigerungen in fast allen Bereichen des täglichen Lebens bekommen die deutschen Verbraucher aktuell sehr zu spüren. Als Teil eines größeren Entlastungspakets soll es in Berlin nun einen Nachfolger für das im Sommer angebotene 9-Euro-Ticket geben. Nach Informationen des rbb sollen sich der Senat und die rot-grün-rote Koalition auf ein neues Angebot für den öffentlichen Nahverkehr geeinigt haben.

Dies soll ab Oktober für drei Monate gelten. Bis Dezember können die Berliner für 29 Euro im Monat die öffentlichen Verkehrsmittel in den Tarifzonen AB nutzen. Beschlossen ist die neue Lösung allerdings noch nicht, an diesem Donnerstag soll vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg eine Entscheidung fallen.

Viel Kritik für Anschlussticket

Eine Fortführung der günstigen Tickets bis Jahresende würde den Landeshaushalt rund 105 Millionen Euro kosten. Kritik für die Pläne gibt es bereits von verschiedenen Seiten. So sieht der Bund der Steuerzahler in dieser Lösung eine Art vorgezogenen Wahlkampf. „Ein billiges Anschlussticket riecht förmlich nach einem Wahlkampfgeschenkt, für den Fall einer Wahlwiederholung zum Abgeordnetenhaus”, sagte der Berliner Landesvorsitzende, Alexander Kraus. Der öffentliche Personennahverkehr wird schon jetzt in einem hohen Maße aus dem Landeshaushalt bezuschusst.

Zusätzlich zum 29-Euro-Ticket für Berlin wünscht sich beispielsweise Berliner Verkehrssenatorin Bettina Jarasch auch noch ein bundesweites ÖPNV-Ticket für 69 Euro. Insgesamt will der Bund für eine günstige Nachfolgelösung 1,5 Milliarden Euro bereitstellen. Allerdings sollten sich auch die Bundesländer in gleicher Höhe an einem solchen Nahverkehrsticket beteiligen. Als Ziel wurde ein Preis zwischen 49 bis 69 Euro im Monat ausgegeben. 

Ob die Berliner bereits ab Oktober den ÖPNV günstiger nutzen können, werden die nächsten Tage zeigen. 

/ Geschrieben von Corinna Flemming




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren