Um Menschen dazu zu bewegen, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, startete der US-Bundesstaat Ohio eine Lotterie – in der ein Amazon-Zusteller kräftig absahnte. 

US-Dollar Scheine
Svetlana Lukienko / Shutterstock.com

Die US-Regierung unter Joe Biden hat sich das Ziel gesetzt, dass bis zum 4. Juli mindestens 70 Prozent der erwachsenen Amerikaner eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Auch aus diesem Grund setzen viele Bundesstaaten auf Imfprämien. In Ohio wurde dafür der sogenannte  Vax-a-Million-Jackpot ins Leben gerufen: Millionen von Dollar an Coronavirus-Hilfsgeldern wurden in Hauptpreise für die Lotterie investiert.

Die Aussicht auf ein Preisgelder auch einen Amazon-Paketboten von der Impfung: „Ich habe immer wieder hin und her überlegt. Und ich arbeite die ganze Zeit. Und als die Vax-a-Million-Sache losging, bin ich sofort hingegangen und habe es mir geholt“, zitiert ihn Vice.com

„Erstmal Rechnungen bezahlen“

Zu seinem Glück: Denn der junge Mann aus Toledo gewann auf diese Weise eine Million Dollar. Damit wolle er sich vielleicht ein Haus kaufen, doch zunächst erklärte er: „Ich habe eine Menge Rechnungen zu bezahlen. Das ist also das Erste, was passieren wird.“

Ohios Gouverneur Mike DeWine zufolge war das Impfprämienmodell auch verstärkt Kritik ausgesetzt, u. a. wurde es als Bestechung und Geldverschwendung angesehen. Doch hätten viele Menschen an der Lotterie teilgenommen und die Zahl der Geimpften sei in der Stadt Columbus leicht gestiegen, heißt es weiter. DeWine gratulierte dem Amazon-Boten auch auf Twitter, der bei der Annahme des Preises noch immer seine Arbeitsuniform trug: 

/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren