Ein kurioses Bild hatte sich Anfang der Woche an einem S-Bahnhof in Hamburg ergeben – ein Zustellfahrzeug der DHL blockierte die Unterführung.

Hamburg Hammerbrook - Kanal und S-Bahn-Station
sweasy / Shutterstock.com

Ein Paketbote der Deutsche Post DHL Group verschätzte sich kürzlich mächtig in Bezug auf die Höhe seines Zustellfahrzeugs: Auf dem Weg von einer nahegelegenen Packstation am Hamburger S-Bahnhof Hammerbrook zurück zur Straße wollte der Fahrer eine Unterführung passieren – das lief allerdings nicht, wie geplant. Zunächst streifte das Dach an der Decke der Unterführung, kurz darauf steckte das Fahrzeug komplett fest. 

Erst ein Abschleppdienst, der hinzugerufen wurde, konnte den Transporter wieder befreien – indem dieser die Luft aus den vorderen Reifen entweichen ließ, wie die Hamburger Morgenpost meldet. Insgesamt dauerte die Befreiungsaktion zwei Stunden – Beamten der Bundespolizei sperrten den Durchgang zum S-Bahnsteig über diese Dauer ab, eine Störung des Bahnverkehrs lag allerdings nicht vor. 

/ Geschrieben von Hanna Behn




Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren