Mit Geomarketing lassen sich in der Logistik die einzelnen Abläufe koordinieren und optimieren. 

Konzept Vernetzung

 

Bei vielen Unternehmen sind die logistischen Anforderungen und Ansprüche stetig gewachsen. Das Geomarketing erschließt dabei eine große Datenmenge mit logistischem Hintergrund und stellt diese Informationen für die Planung und Optimierung bereit.

Effektiv einsetzbares Instrument zur Planung und Steuerung von logistischen Aufgaben

Geomarketing dient grundsätzlich als effektives Tool zur Planung und Steuerung von Vertriebsgebieten (wichtig zum Beispiel für den Außendienst), Standorten (wichtig zum Beispiel für die Koordination von Filialnetzen) und Netzinfrastrukturen (wichtig zum Beispiel für Transportwege und Netzabdeckungen). Zudem setzen die Unternehmen Geomarketing gezielt für die Erschließung neuer Märkte ein.

Geomarketing hilft bei der Realisierung unterschiedlicher Vorgaben

Immer mehr Einfluss gewinnt das Geomarketing auch Bereich des Controllings. Hier stellt das Geomarketing mittlerweile eine wesentliche Grundlage dar, um an Logistik, Vertrieb und Marketing regional oder auch länderspezifisch unterschiedliche Vorgaben initiieren zu können.

Typische Aufgabenfelder im Bereich Geomarketing

  • Vertriebs- und Kundenstrukturen visualisieren
  • Absatz- und Marktpotenziale erkennen
  • Standortanalysen & Standortplanungen
  • Tourenplanung & Routenoptimierung
  • Vertriebsplanung
  • Vertriebsgebiete optimieren und anpassen
  • Profilierung & Lokalisierung potenzieller Kunden
  • Districting-Vertriebsgebieteplanung
  • Kartografische Visualisierung von Unternehmens- und Marktdaten
  • Umfassende Logistik-Analysen via Geomarketing-Software
  • Mediaplanung

Alle Verfügbarkeiten und Potenziale lassen sich via Geomarketing identifizieren

Genutzt wird Geomarketing in erster Linie von mittelständischen und großen Firmen sowie von ganzen Unternehmensgruppen, die sich mit logistischen und räumlichen Fragestellungen aus den einzelnen Unternehmensbereichen Marketing, Werbung, Vertrieb, Beschaffung, Lagerhaltung und Controlling auseinandersetzen müssen. Kleinere Unternehmen weisen hier noch Nachholbedarf auf.

Flächendeckend können mithilfe von Geomarketing Nachfrage-Potenziale und Verfügbarkeiten ermittelt werden. Diese Informationen dienen dann als Basis, um Standorte, Filialen, die Werbung, den Vertrieb, Expansion, das jeweilige Customer Relationship Management und vor allem die Logistik zu optimieren.

Der Begriff „Business Mapping“ als Synonym für Lösungen im Logistikbereich

Gerade im Logistikbereich arbeiten viele Firmen mit spezialisierten Datenanbietern zusammen, die Geomarketingdaten mit spezifischen Softwarelösungen kombinieren. In diesem Zusammenhang hat insbesondere der Begriff „Business Mapping“ an Bedeutung gewonnen. So gibt es explizit im Logistikbereich zahlreiche Lösungen, die mit speziell auf die Logistik und die damit verbundenen Anforderungen zugeschnittenen Funktionalitäten ausgestattet sind.

Gebietsaufteilungen und alle möglichen Transportwege im Fokus

Die wichtigsten Basiselemente entsprechender Business-Mappingsysteme im Rahmen logistischer Anforderungen stellen die Grundkarten dar. In der Regel werden auf diese Weise Gebietsaufteilungen hinsichtlich der logistischen Aufgaben und der administrativen Hierarchie transparent dargestellt. Für das Transport- und Lieferwesen und andere Aufgabenbereiche im Rahmen logistischer Fragestellungen stellt das Geomarketing daher auch eine entscheidende Komponente für reibungslos funktionierende Abläufe dar.

Viele Unternehmen setzen inzwischen auf webbasierte Tools

Lange Zeit wurden diesbezüglich klassische Einzelplatz-Desktoplösungen genutzt. Mittlerweile geht der Trend aber stark in eine andere Richtung. Im Fokus stehen jetzt vornehmlich webbasierte Tools. Der Vorteil dabei: Bei logistischen Planungen, Fragen oder auch unerwartet aufgetretenen Problemen lassen sich die Daten jederzeit und unabhängig vom Standort über mobile Endgeräte abrufen.

Dadurch kann ein Unternehmen viel schneller und auch fundierter auf unterschiedliche Situationen reagieren. Gefragt sind dabei vor allem feinräumig gegliederte Geoinformationen im Verbund mit aussagekräftigen Attributierungen gefragt. Neben den reinen gebietsbezogenen Daten nutzen Unternehmen dabei auch explizites Datenmaterial, die zu einer besseren logistischen Planung beitragen.

Optimierte Logistik: Werbung gewinnt an Zielgenauigkeit

Mit entsprechenden Geomarketing-Lösungen können Logistikunternehmen oder auch -abteilungen sehr einfach und zudem sehr schnell alle relevanten Informationen aus großen Datenmengen herausfiltern bzw. gewinnen. Die jeweiligen Informationen lassen sich anschließend ohne großen Aufwand und in aussagekräftiger Form zum Beispiel auf digitalen Landkarten transparent darstellen. Dies wiederum bildet die Basis für umfassende Analysen und detaillierte Planungen.

Dies ist gerade wichtig, um den Vertrieb aus logistischer Sicht zu optimieren. Auch Unternehmen, die gezielte Werbung in einem bestimmten Einzugsgebiet betreiben, profitieren von den Erkenntnissen, die aus dem Geomarketing gewonnen wurden. So können zum Beispiel Kataloge, Broschüren, Flyer und andere Postwurfsendungen weitaus gezielter verteilt respektive eingesetzt werden.

Geomarketing sorgt in zahlreichen Einsatzgebieten für echten Mehrwert

Insgesamt gibt es mehrere typische Einsatzbereiche von Geomarketing und den damit zusammenhängenden Lösungen. In erster Linie nutzen Unternehmen die entsprechenden Lösungen für die umfassende Analyse und Optimierung von Gebieten bzw. Einzugsgebieten. Als Basis für die jeweilige Planung fungieren dabei beispielsweise die jeweiligen Lager- und Kundenstandorte oder auch die explizite Darstellung von Transport- und Warenströmen.

Logistikabläufe lassen sich mithilfe von Geomarketing-Lösungen effizient und schnell darstellen. Zudem helfen sie bei der Planung sowie bei der Optimierung der Prozesse und Abläufe. Im Zusammenspiel mit Informationen zum regionalen Marktpotenzial kann aufgezeigt werden, in welchen Märkten und Geschäftsbereichen von Unternehmen noch ungenutztes Potenzial hinsichtlich der logistischen Abläufe liegt.

Geomarketing-Software erlaubt es den Logistik-Planern in einem Unternehmen, mittels verschiedenen Analyse-, Planungs- und Berechnungsfunktionen das Maximum an Effizienz für Vertrieb, Marketing, Expansionsplanung und Controlling herauszuholen. 

/ Geschrieben von Gastautor





Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Captcha aktualisieren