Logo logistik Watchblog

Mit der automatischen Paketumleitung stellt DHL in wenigen Wochen seinen Kunden einen neuen Service zur Verfügung, der den Sendungsempfang einfacher machen soll.

Paket auf Packstation holen
Arcady/Shutterstock.com

Paketstationen sind eine praktische Alternative für Paketempfänger, die ihre Sendungen nicht zuhause annehmen können. Allerdings ist es nicht immer ganz einfach, Pakete direkt dahin schicken zu lassen. Erschwerend kommt hinzu, dass man nicht in jedem Fall einsehen kann, ob ein bestimmter Händler überhaupt DHL beim Versand nutzt bzw. an DHL-Packstationen liefert.

Dieses Probleme will der Logistiker seinen Kunden jetzt nehmen und macht dafür ab November den neuen Service der automatischen Paketumleitung verfügbar.

Aktualisierte AGB zum Paketempfang

Kunden, die sich für diese Option entscheiden, können ihre Pakete wann immer möglich direkt an die voreingestellte Paketstation oder Postfiliale liefern lassen. Das ist auch möglich, wenn nur die eigene Wohnadresse auf der Sendung steht oder diese bei den Empfängerdaten angegeben wurde. Auf diese Neuerung hat DHL jetzt in den aktualisierten AGB zum Paketempfang aufmerksam gemacht. Bislang konnten die Pakete lediglich dann umgeleitet werden, nachdem sie bereits angekündigt wurden. Dann hat sich in vielen Fällen allerdings die Laufzeit der Sendung um einen Tag verlängert, wie die Internetworld schreibt.

Mit der neuen Sorglos-Lösung müssen die Pakete nun nicht mehr einzeln umgeleitet werden. Um den Service zu nutzen, ist allerdings die Anmeldung für die Packstation-Nutzung bzw. ein DHL-Kundenkonto nötig.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top