Logo logistik Watchblog
Blogmenü

Während seiner Tour vergaß ein Zusteller Mitte der Woche, die Handbremse bei seinem Transporter anzuziehen. Dieser rollte prompt in ein Grundstück und verursachte einen erheblichen Sachschaden.

Apfelbaum
Marijs/Shutterstock.com

Paketzusteller haben bekanntermaßen einen stressigen Job, oft sind die Sendungsmengen kaum zu bewältigen. Ein Bote aus Rotthalmünster, im Landkreis Passau, stand Mitte der Woche wohl besonders unter Zeitdruck. Während seiner Tour vergaß er, beim Aussteigen die Handbremse seines Fahrzeuges anzuziehen. Der 3,5-Tonnen-Lkw rollte deswegen unaufhaltsam eine abschüssige Straße hinab, durchbrach dabei den Holzzaun eines Anwesens und fällte im Grundstück auch noch einen Apfelbaum, wie die Passauer Neue Presse schreibt.

Bei dem ganzen Vorfall entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro, außerdem wurde der Zusteller verwarnt.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren