Logo logistik Watchblog

Die Polizei in Österreich jagt aktuell Schokoladen-Diebe. Ein Lkw mit fast 20 Tonnen Schoko-Produkten der Marke Milka ist nämlich spurlos verschwunden.

Kind mit Schokolade
Tatevosian Yana / Shutterstock.com

Wollte da jemand seine eigene Schokoladenfabrik starten? In Österreich jagt die Polizei aktuell Schokoladen-Diebe. Wie die Welt schreibt, hat sich der Vorfall bereits Mitte November zugetragen. Aus dem Milka-Werk in Bludenz im Westen Österreichs sollten die Süßigkeiten per Lkw nach Belgien gebracht werden, dort kamen die 20 Tonnen Schokolade allerdings nie an.

Kette von Subsubunternehmen

Nach Informationen der Polizei wurde ein Frachtunternehmen aus dem Tiroler Unterland mit dem Transport beauftragt. Die Firma hat den Auftrag allerdings an einen Logistiker aus Ungarn weitergegeben und diese haben wiederum ein tschechisches Subunternehmen beauftragt. Der im Milka-Werk unbekannte Fahrer, der die Schokolade entgegengenommen hat, hatte allerdings gefälschte Papiere. Wie sich während der Ermittlung herausgestellt hat, war das Kennzeichen des Lkw als gestohlen gemeldet und stimmte auch nicht mit den Papieren überein.

Sowohl vom Fahrer als auch den 20 Tonnen Milka-Schokolade im Wert von 50.000 Euro fehlt noch jede Spur.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top