Logo logistik Watchblog

Zurzeit macht wieder eine Betrugsnachricht die Runde, welche über ein angebliches unzustellbares Paket informiert. Allerdings werden ahnungslose Empfänger damit in eine Abofalle gelockt.

Handy mit Symbol Ausrufezeichen
share_vector / Shutterstock.com

Derzeit befindet sich mal wieder eine Fake-SMS – angeblich von DHL – im Umlauf, die nichts anderes als Ziel hat, als den ahnungslosen Empfängern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Bei der Nachricht handelt es sich um eine angebliche Information über ein unzustellbares Paket mit der Nummer DE-SAM32013. „Ihre Sendung ist im Verteilzentrum angehalten worden“ heißt es darin weiter, zusätzlich gibt es einen Link, über den sich angeblich das Paket verfolgen lässt:

Betrugs SMS
© Screenshot Redaktion

Empfänger einer solchen Nachricht sollten diese umgehend löschen und nicht auf den Link klicken, denn es handelt sich dabei um einen Betrugsversuch.

Gefälschte DHL-Seite lockt in Abofalle

Wie Computerbild schreibt, führt der in der SMS hinterlegte Link auf eine gefälschte DHL-Seite. Hier wird der Kunde darüber informiert, dass für die Weiterleitung des angeblichen Pakets zwei Euro zu zahlen und die persönlichen Daten zu hinterlegen sind. Wer dieser Aufforderung nachgeht und tatsächlich seine Kreditkartendaten für die Überweisung angibt, könnte in einer teuren Abofalle über 70 Euro landen.

Sollten Sie sich unsicher sein und tatsächlich ein Paket von der DHL erwarten, wenden Sie sich immer an den offiziellen Kundenservice des Unternehmens.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentare

#14 Kristina Sander 2020-01-31 16:57
Ich bin leider darauf reingefallen, habe meine Kreditkarte gestern gesperrt und eine Anzeige online bei der Polizei gemacht. Habe ich eine Chance mein Geld zurück zubekommen?
#13 Alois 2020-01-23 23:06
Ein toller und brauchbarer Kommentar. Leider können an die genannte E-Mail Adresse keine Mails geschickt werden. Man kann nur Nachrichten über die WebSite posten. Ob sie angenommen werden kann ich nicht sagen.

Man muss in Zukunft extrem vorsichtig sein.

Horner
#12 Hans Jürgen Hopfe 2020-01-23 13:19
Cosmeticreview scheint eine Gaengstertruppe zu sein. Meine MC wurde vermutlich beim bezahlen in Daenemark "abgegriffen" und an CR verkauft /weitergegeben . (Keine Adresse in deren Infos-Ort in Daenemark ist Jyllingen
Abbuchung dann 3 Monate spaeter - 2,00 am 30.12. und 2 Tage später 71,00. Es wurde nie ein Vertrag/subscri ption mit dem Verein geschlossen und auch keine "Warenlieferung oä." auch nur angedeutet.
MC sofort storniert. -
Keine Antwort auf die mail zum Refund.
Wenn ich denen zur Rückzahlung die BLZ und Ident.-Nr. mitteilen wuerde, besteht lt. Bank auch noch die Befürchtung weiterer Abbuchungsversu che.
#11 Leo 2020-01-16 00:03
Leider bin ich auch auf diese Masche reingefallen. Ich versende sehr viel über DHL und habe gedacht, dass ich bei der Online Frankierung wohl ein Fehler gemacht habe. Schaden: 71,00 Euro+2,00 Euro.
Kreditkarte habe ich umgehend gesperrt , eine Anzeige erstattet und eine Mail an Cosreviewmetic versendet.
Hat jemand schon eine Rückmeldung auf eine versendete Mail erhalten?
#10 Malandi 2020-01-14 15:22
Nachsatz: Betrugsanzeige erstattet, Debitkarte gesperrt, Rückruf der 73Euro eingeleitet.
#9 Malandi 2020-01-14 15:20
Ich erwarte ein Paket und bekomme Folgende SMS:
"Unzustellbares Paket!
Status: Ihre Sendung ist im Verteilerzentru m angehalten worden. Verfolgen Sie Ihre Sendung: http://ar8.us/YFghfH"
Dann wird man auf eine vermeintliche Seite von DHL geleitet ("find-my-order .com") und erfährt dort:
AKTUALISIERTER STATUS: STOP IM DISTRIBUTIONSZE NTRUM FEHLERMELDUNG:M AX GEWICHT ÜBERSCHRITTEN AUSSTEHENDER BETRAG: 2 EURO PAKET WIRD NACH BEGLICHENER ZAHLUNG INNERHALB VON 24 STUNDEN BEARBEITET
Sodann sind div. Daten(ua. die Debitkartennumm er) einzugeben.
Die 2 Euro werden -nach Freigabe in der BankAPP- vom Konto abgebucht. Ein paar Tage später werden weitere 71 Euro vom Konto abgebucht (ohne Sicherheitsabfr age!)
#8 Ulli 2019-12-23 11:26
Hallo. Auch ich habe diese SMS bekommen.
Da meine Partnerin noch auf ein Paket wartet bin ich also schnell, mitten im Einkaufstrubel, auf den Link und habe meine daten eingegeben. Danach auf "Zur Zahlung". Das Häkchen im Kleingedruckten habe ich übersehen.
Als ich dann Kreditkarteninf ormationen eingeben sollte kam mir das erst spanisch vor und habe daheim am PC erst einmal nachgeschaut.

Jetzt zu meiner Frage. Meine Daten sowie Anschrift haben diese ja jetzt, aber KEINE Kreditkarteninf ormationen. Ist bei jemanden Post mit einer Zahlungsaufford erung eingegangen und soll ich vorsichthalber doch einen Widerruf schreiben?
#7 Leah 2019-12-21 12:01
Ich habe die SMS heute auch bekommen,
habe aber nur auf den Link geklickt und keine Felder ausgefüllt. Nun frage ich mich, ob die trotzdem irgendwelche Informationen herausfinden können und etwas abbuchen können?

Danke für eure Hilfe!
#6 Amelie 2019-12-20 16:53
Hallo zusammen,

meiner Mutter wäre es fast genauso ergangen. Ich habe sie aber hoffentlich rechtzeitig gebremst. Was mich wundert ... sie hat zwar nicht ihre Daten heraus gegeben, aber eine andere Meldung mit sehr seltsamen Namen "SporttinPakke erschien als wurde subscribe. Ich vermute oder gehe davon aus, dass vielleicht noch ein Unterprogramm aktiviert wird. Ist da jemanden was aufgefallen. Ich überlege das Handy sicherheitshalb er sogar zurück zu setzen.... da manchmal schon ein einfacher Link ... Ärger bedeutet. Bitte um Meldungen, wenn jemand noch mehr darüber weiß.

Liebe Grüße Amelie
#5 Ilhan 2019-12-17 18:15
Hallo Zusammen,

ich bin leider zu diesem Betrug auch rein gefallen.
Ich habe mich aber definitiv nicht Registiriet, aber trotzdem wurde von mir Geld abgehoben (71€) !
Wie oben von Gerolf Stach beschrieben hat, habe mich per email von meiner Abo gekündigt, und gleich meiner Karte sperren lassen.
Ich hoffe das ich damit erfolg habe.
Und danke für eure Hilfe !

Gruss Ilhan



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top