Logo logistik Watchblog

Besitzer eines Mercedes-Benz Pkw können sich in Berlin ab sofort Pakete in ihr geparktes Fahrzeug zustellen lassen. Künftig soll der Service auf weitere Dienstleistungen ausgebaut werden.

Auto mit Paket
Africa Studio/shutterstock.com

Innovationen für die letzte Meile werden dringend benötigt. Eine Idee von Autohersteller Daimler wurde bereits erfolgreich in Stuttgart getestet und wird nun auch in Berlin in einer Beta-Phase eingeführt: Unter dem Namen Chark, was für „change the why you park“ steht, können sich Fahrzeughalter in der Hauptstadt ab sofort ihre Pakete in das geparkte Auto liefern lassen. Voraussetzungen sind ein Mercedes-Benz Pkw und der V-Klasse ab dem Baujahr 2015 sowie die dazugehörige App. Geliefert werden kann sowohl in das eigene Auto, als auch in Dienst- oder Leasing-Wagen.

Im Großraum Stuttgart wurden bereits über 1.000 Pakete zugestellt, nach Aussagen von Daimler zeigten sich die Kunden bislang „sehr zufrieden“ mit dem Service, der persönliche Komfort, die Erleichterung im Alltag und die Schnelligkeit der Lieferung wurden dabei besonders hervorgehoben.

Zusammenarbeit mit Last-Mile Logistiker Liefery

Für den Beta-Test in Berlin wurden bereits 250 Teilnehmer freigeschaltet, neben Paketlieferungen aus sämtlichen Online-Shops weltweit, können auch weitere Besorgungen direkt in das Fahrzeug zugestellt werden. Das Projekt von Lab1886 soll in Zukunft nicht nur auf weitere Städte ausgerollt werden, sondern auch noch zusätzliche Dienstleistungen erhalten. Man möchte an einem Service-Ökosystem arbeiten, das „über reine Paketlieferungen hinausgeht: Später sollen auch Lebensmitteleinkäufe, Retouren sowie Reinigungen von Wäsche und Fahrzeug auf diesem Weg abgewickelt werden können“, erklärte Daimler laut der Verkehrsrundschau. Für das Projekt arbeitet der Fahrzeughersteller mit dem Logistiker Liefery zusammen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top