Logo logistik Watchblog

Die Deutsche Post lässt künftig die Zusteller Versandlabels ausdrucken und macht so das Verschicken von Paketen für die Kunden noch ein bisschen einfacher.

Bote mit Paket
Rido/shutterstock.com

Kunden der Deutschen Post können ab sofort Pakete noch bequemer direkt von zu Hause aus verschicken. Dafür weitet der Bonner Logistiker seinen Service der mobilen Paketmarke weiter aus. Bisher mussten Verbraucher, die online oder über die DHL App das Versandlabel gekauft haben, dieses entweder selber ausdrucken oder es sich in einer Filiale abholen. Ab sofort wird unmittelbar nach dem Kauf ein QR-Code an den Kunden verschickt, welches er dem DHL-Zusteller, beispielsweise im Zuge einer Paketlieferung, direkt zeigen kann. Der Bote druckt das Label anschließend aus und nimmt die Sendung auch mit auf die Reise. So bleibt dem Konsumenten der Weg in die Filiale bzw. das eigenständige Drucken in Zukunft erspart.

Keine zusätzlichen Kosten für den neuen Service

Wie die Deutsche Post DHL Group in der entsprechenden Meldung schreibt, kommen für den neuen Dienst keine zusätzlichen Kosten auf die Kunden zu. Auch ist es nach wie vor möglich, das Versandlabel in einer Filiale oder Paketshop ohne Aufpreis ausdrucken zu lassen. Generell bietet die Online-Frankierung allerdings preisliche Vorteile gegenüber der Bestellung in einem stationären Geschäft: Eine Preisersparnis von bis zu 1,50 Euro ist möglich.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top