In China wird DHL Express künftig auf dem Luftweg Pakete zustellen. Dafür ging der Logistiker eine Partnerschaft mit dem Drohnenhersteller EHang ein. Der neue Drohnen-Lieferservice soll zu Kosteneinsparungen und Reduzierung der CO2-Bilanz beitragen.

DHL Expess Drohne
© Deutsche Post DHL Group

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit EHang einen entscheidenden Schritt im Bereich automatisierte Logistiklösungen zu gehen und so die Stärke des weltweit größten internationalen Expressunternehmens mit dem Know-how eines der wichtigsten Drohnen-Hersteller kombinieren zu können“, mit diesen Worten von Wu Dongming, CEO von DHL Express China, startete gestern der Drohnen-Lieferservice von DHL Express und dem Drohnenhersteller EHang.

Ab sofort werden die unbemannten kleinen Flugobjekte Sendungen zwischen dem DHL Service-Zentrum in Liaobu, Dongguan, in der Provinz Guangdong zum acht Kilometer entfernten Standort eines Kunden transportieren. Damit kann DHL als erstes internationales Expressunternehmen den Service der Paketzustellung per Drohne in China anbieten.

Verkürzung der Lieferzeit von 40 auf acht Minuten

Die Falcon-Drohne von EHang verfügt über acht Rotoren und vier Arme und kann bis zu fünf Kilogramm Zusatzgewicht pro Flug transportieren. Ein hochpräzises Navigations- und Positionierungssystem, eine intelligente vollautomatische Flugroutenplanung sowie die Netzwerkanbindung in Echtzeit sollen für einen reibungslosen Flugablauf sorgen. Starten und Landen wird die Drohne auf intelligenten Paketboxen, welche speziell für derartige autonome Lade- und Entladevorgänge entwickelt wurden und über Funktionen wie Gesichtserkennung und ID-Scans verfügen.

Der neue Drohnen-Lieferservice ist speziell für die Ballungsgebiete Chinas geeignet, in denen die Paketzustellung aufgrund von schwierigen Straßenverhältnissen und vielen Staus oft sehr zeitaufwendig ist. Mit der Lieferung per Luftweg kann diese nicht nur von rund 40 auf acht Minuten verkürzt werde, auch lassen sich der Energieverbrauch und die CO2-Bilanz reduzieren. Außerdem sind Kosteneinsparungen von bis zu 80 Prozent möglich. „Wir freuen uns, in Guangzhou zusammen mit DHL den ersten Drohnen-Lieferservice Chinas vorstellen zu dürfen. Mit diesem Schritt beginnt eine neue Ära für die Luftfrachtlogistik. Wir gehen davon aus, dass die Zustellung per Drohne als innovative Logistiklösung in Zukunft stetig ausgebaut und in weiteren Gebieten eingeführt werden kann“, betont Hu Huazhi, Gründer und CEO von EHang.

/ Geschrieben von Corinna Flemming