Logo logistik Watchblog
Blogmenü

In Zalandos Logistikzentrum Erfurt fahren künftig zwei Roboter durch die Gänge. Diese sollen die Mitarbeiter bei den Kommissionierarbeiten und bei schwierigen Stow- und Pick-Aufgaben unterstützen.

Toru bei Zalando
© Zalando SE

Erst Anfang des Jahres hat der Online-Versandhändler Zalando in das Logistik-StartUp Magazino investiert, welches für die Intralogistik Roboter entwickelt. Nun rollen zwei von ihnen mit Namen Toru durch die Gänge des Erfurter Logistikzentrums von Zalando. Der Praxistest ist für Mai angesetzt und soll Mitarbeiter bei den Kommissionierarbeiten, speziell bei schwierigen Stow- und Pick-Aufgaben, unterstützen. Die Toru-Roboter verfügen über eine intelligente Kameratechnik und können damit einzelne Objekte erkennen, greifen und transportieren. Im Gegensatz zu anderen Automatisierungstechnologien, bei denen oft nur ganze Paletten oder Kisten bewegt werden können, passen die Roboter mit dieser Fähigkeit perfekt in das von Zalando angewandte System der chaotischen Lagerhaltung im Erfurter Logistikzentrum.

Toru unterstützt Logistikmitarbeiter bei unergonomischen Tätigkeiten

Da die Roboter aktuell noch im Testbetrieb arbeiten, werden vorerst größtenteils Testbestellungen an sie weitergegeben. Allerdings wurden auch schon die ersten Kundenbestellungen von den kleinen autonomen Helfern bearbeitet, heißt es von Carl-Friedrich zu Knyphausen, Head of Logistics Development bei Zalando. „Die Idee ist, dass er den Logistikmitarbeitern unergonomische Tätigkeiten wie das Herunterbeugen und weit nach oben Strecken beim Kommissionieren von Produkten aus den höchsten oder niedrigsten Regalebenen abnimmt“, erklärt er die langfristigen Ziele des Robotereinsatzes.

Befinden sich die Roboter im Pick-Modus, identifiziert und lokalisiert Toru mithilfe der integrierten Kameras und Scannern die gewünschten Artikel im Regal, nimmt diese mit seinen Sauggreifern auf, verstaut sie im Rucksack und fährt zum Ablegen anschließend zur Übergabestation, beschreit Zalando die Funktionsweise. In den kommenden Monaten will das Unternehmen zusammen mit dem StartUp daran arbeiten, die Roboter noch besser und schneller zu machen.

/ Geschrieben von Corinna Flemming


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren