Logo logistik Watchblog
© Photographee.eu – fotolia.com
Trenner

In der Logistik dominieren nach wie vor körperlich anstrengende Arbeit und aufwändige Prozesse. Stellt sich die Frage: Wie wird die Logistik der Zukunft aussehen? In unserem dritten Teil der Reihe „Ein besorgniserregender Trend: Die Krankenstände in der Logistik“ stellen wir möglichen Perspektiven und Entwicklungen vor.


© Isaxar - Fotolia.com
Trenner

Es ist ein besonders langer Streik, den die GDL angekündigt hat. Ab heute Nachmittag soll der Güterverkehr bis Sonntag stillgelegt werden, ab morgen dann auch der Personenverkehr. Die deutsche Wirtschaft wird wieder mit erheblichen wirtschaftlichen Folgen rechnen müssen.


© Horváth Botond - Fotolia
Trenner

Der europäische Dachverband Ecommerce Europe will den grenzüberschreitenden Online-Handel weiter voranbringen. Dabei sieht der Dachverband vor allem den Mangel einer integrierten europäischen Lösung in Bezug auf die Logistik als unnötige Barriere, die einen reibungslosen Online-Handel über die Grenzen hinweg behindert. Um dem entgegenzuwirken, hat Ecommerce Europe die Plattform e-Logistics geschaffen.


© agn Niederberghaus & Partner GmbH
Trenner

Gerry Weber will seine Logistikprozesse bündeln und selbst kontrollieren. Dazu baut das Unternehmen derzeit ein neues, hochmodernes Logistikzentrum in Halle/Westfalen. Dort sollen die verschiedenen Logistikschwerpunkte automatisiert abgewickelt werden – bei der technischen Steuerung des Lagers vertraut Gerry Weber auf das Warehouse Management System inconsoWMS X.


© staras - Fotolia.com
Trenner

Logistik-Unternehmen stehen heute vor einer besonderen Herausforderung. Neben den stetigen und notwendigen Veränderungen, einem herausfordernden Leistungs- und Erfolgsdruck, gilt es die Mitarbeiter auf diese Reise der permanent neuen Anforderungen mitzunehmen. Lesen Sie den zweiten Teil „Ware zur Person vs. Person zur Ware“ zum Thema Krankenstände in der Logistik und wie man diese mit modernen Arbeitsplätzen minimieren kann.


© Kzenon - Fotolia.com
Trenner

Die Analyse der verfügbaren Informationen zur Branche zeigt deutliche Indizien für einen Mangel bei Logistikfachkräften. Doch sie zeigt auch, dass die Logistik ein Problem mit ihrem Image zu haben scheint, meint unser Gastautor Reimund Noll vom bbw Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg


Anchor Top