Logo logistik Watchblog
© daboost - fotolia.com
Trenner

In der vergangenen Woche hat Deutschland den Online-Handel mit der Schweiz schwerer gemacht, als er ohnehin schon ist. Die Kunden aus der Schweiz können sich nicht mehr von deutschen Online-Shops ihre Mehrwertsteuer zurückerstatten lassen. Eine Entscheidung, die Unternehmen wie die Grenzpost GmbH nur schwer nachvollziehen können.


© Dmitry Vereshchagin – fotolia.com
Trenner

Jeder Logistiker weiß, wie wichtig stabile und praktische Behälter sind. Bricht zum Beispiel eine Box, kann das sehr schnell die ganze Logistik-Kette aufhalten und zum Stillstand bringen. Auf der Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik – der FachPack – stellen einige Unternehmen innovative Lösungen vor. So auch Schoeller Allibert. Der Hersteller für Verpackungslösungen präsentiert dieses Jahr den neuen Großladungsträger Big Box sowie erste Modelle des Stapelbehältersystems EuroClick.


© Nic Taylor via Flickr
Trenner

Die etablierten Paketdienstleister müssen dringend umdenken, wollen sie nicht von Internetkonzernen wie Google oder Amazon überrollt werden. Amazon hat bereits in vielen Bereichen und Ländern im Paketgeschäft Fuss gefasst und sich nicht nur das notwendige Know-how gesichert. Durch geschickte Verzahnung mit seinen anderen Geschäftsfeldern, könnte Amazon altgediente Unternehmen verdrängen


© DPD
Trenner

Um sich im hart umkämpften Paketgeschäft von der Konkurrenz abzuheben, setzt DPD auf innovative Anwendungen. Die neue App von DPD läuft auf verschiedenen mobilen Geräten und ist laut DPD der neue Benchmark in der Branche.


© Google - Screenshot
Trenner

Autos ohne Bremsen und Gaspedal – was noch ziemlich futuristisch anmutet, könnte bald massentaugliche Realität werden. Auch Google will sich in diesem Bereich gut aufstellen und produziert deswegen nun weit mehr selbstfahrende Autos als eigentlich geplant. Welche Pläne das Unternehmen damit hat, wurde jedoch nicht bekannt gegeben. Dafür gewährte Google grobe Einblicke in die Funktionsweise der autonomen Fahrzeuge.


© Sergio Rozas – Flickr.com
Trenner

Mit seinen Paketkästen für private Wohnhäuser wollte die Deutsche Post die Logistik ein Stück weit revolutionieren. Nicht umsonst bezeichnet das Unternehmen die Lieferboxen als eine der wichtigsten Erfindungen seit dem Briefkasten. Doch künftig sollen nicht nur Besitzer von Eigenheimen von dem Service profitieren, sondern auch jene Menschen, die in Mietshäusern wohnen. Welche Pläne die Post dabei genau verfolgt, verraten wir hier.


Anchor Top