Logo logistik Watchblog
© DURIS Guillaume – fotolia.com
Trenner

Retouren sind im Online-Handel leider ein nicht zu verachtendes Problem. Im Rahmen des „Internationalen Retourenworkshops“ in Pilsen am 23.04.2015, der von KS Europe gemeinsam mit dem Händlerbund ausgerichtet wurde, sprach Experte Stefan Ponitz (Inhaber von fokus: e-commerce) über den Einfluss des Marketings auf die viel diskutierten Retourenquoten im Distanzhandel und über mögliche Wege und Optionen, die Retourenquote zu beeinflussen.


© vege – fotoia.com
Trenner

Die Logistik befindet sich dank E-Commerce im Aufschwung. Mit neuer Technologie versuchten die Logistik-Dienstleister der Paketflut Herr zu werden. Der Lieferdienst DTDC aus Indien setzt zukünftig auf einen 25-armigen Roboter, der sprichwörtlich mit Lichtgeschwindigkeit Pakete sortieren kann. Nach Angaben des Herstellers schafft der Roboter 3.600 Pakete pro Stunde, also ein Paket pro Sekunde.


© industrieblick – fotolia.com
Trenner

Neben physischen Belastungen sind auch psychische Beeinträchtigungen der Mitarbeiter in der Logistik ein wichtiges und viel diskutiertes Thema. Und diese psychische Belastung hat sehr große Auswirkungen auf den Krankenstand in der Logistik. Aus diesem Grund beschäftigt sich der vierte und letzte Teil unserer Themenreihe "Die Krankenstände in der Logistik" mit diesem Thema und zeigt auf, wie wichtig ein gesunder Führungsstil ist.


Trenner

In diesen Tagen trifft sich die Logistik-Branche in München auf der Fachmesse für Logistik transport logistic 2015. Auf dem roten Sofa des Logistik-Fachmagazins DVZ stellen sich prominente Branchenvertreter in Video-Interviews kritischen Fragen. Wir stellen hier einige spannende Videos vor


© Photographee.eu – fotolia.de
Trenner

Paketkästen sind momentan eines der wichtigsten Themen in der Logistik-Branche. Für die Paket-Dienstleister wäre es ein enormer Fortschritt, wenn Pakete nur einmal zugestellt werden müssten und sicher gelagert sind. Während die DHL seit einigen Wochen die eigene Paketbox für Mehrfamilienhäuser testet, will nun auch die Konkurrenz beim Kampf um die Paketkästen mitmischen.


© 2015 Daimler AG
Trenner

Als erstes Unternehmen der Welt darf Daimler selbstfahrende LKWs für den Güterverkehr einsetzen. Das Unternehmen hat jetzt in Nevada eine Straßenzulassung für die autonomen LKWs bekommen. Das nächste Ziel von Daimler ist eine Zulassung für Deutschland.


Anchor Top