Logo logistik Watchblog
Trenner
Die stetig wachsenden Umsätze in der digitalen Welt freuen nicht nur die Online-Händler, sondern natürlich auch die Logistik-Dienstleister. Für viele Shopper gehören dabei die Deutsche Post und Hermes zu den wohl bekanntesten (und beliebtesten) Anbietern. Aus diesem Grund hat DPD nun eine neue Werbekampagne gestartet. Ziel ist es, die eigene Bekanntheit im B2C-Bereich zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Dabei setzt das Unternehmen auf ausdrucksstarke Bilder und ein Gefühl von Freiheit

© rasica - Fotolia.com
Trenner
Same Day Delivery heißen heute die drei Zauberwörter, die im E-Commerce in aller Munde sind. Experten und Studien raten, sich auf Same Day Delivery unbedingt vorzubereiten, weil mit diesem Service weitere Wachstumschancen verbunden sein sollen. Gerade die Logistik aber muss sich die Frage stellen, ob der Einstieg sich lohnt

© Kurt Kleemann - Fotolia.com
Trenner

Was ist diesen Monat in der Logistikbranche passiert? Wir geben einen Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse der Branche im September, damit Sie auch nichts verpasst haben.


© 2014 Google
Trenner

Beim Thema Drohnenlieferung fällt den meisten Menschen sicher Amazons Prime Air Service ein. Doch es gibt ein weiteres großes Technologieunternehmen, welches sich mit der Erforschung von Drohnen als Lieferboten beschäftigt: Google. Der Suchmaschinenanbieter forscht unter dem Namen Project Wing bereits seit 2011 an Lieferdrohnen. Wir stellen Ihnen das Projekt vor und beleuchten die Hintergründe.


© Olivier Le Moal - Fotolia.com
Trenner

Same-Day Delivery ist auf dem europäischen Markt bisher kaum vertreten. Laut einer Studie von McKinsey wird sich das aber bis 2020 erheblich verändern. Liegt der Umsatz von Same-Day Delivery bisher noch bei gerade einmal 1 Prozent, soll er in wenigen Jahren bereits 15 Prozent betragen. Die Chancen für den Online-Handel, den stationären Einzelhandel und für die Logistik-Branche sind enorm.


© Photographee.eu - Fotolia.com
Trenner

Seit dem 13.06.2014 ist die neue Verbraucherrechterichtline in Kraft und warf im Vorfeld seine großen Schatten voraus. Es gab unzählige Berichte zu diesem Thema und in den Unternehmen liefen Vorbereitungen und Anpassungen auf Hochtouren. Neben einigen wichtigen Änderungen umfasst diese Gesetzesänderung eben auch die Möglichkeit, die Retourenkosten auf die Kunden umzulegen. Zugegeben, ein sehr attraktiver Gedanke gerade aus Sicht der Unternehmen - und nur ein theoretischer noch dazu?


Anchor Top