Logo logistik Watchblog

Vanderlande übernimmt eine Minderheitsbeteiligung am Roboter-Hersteller Smart Robotics. Mit dem Investment will man vor allem die Entwicklung von Robotertechnologie für Logistikanwendungen vorantreiben.

Roboter-Greifarm mit Tablet

© Zapp2Photo / Shutterstock.com

Smart Robotics, ein niederländisches Unternehmen für Robotertechnik, freut sich über eine Minderheitsbeteiligung von Vanderlande. Ein gemeinsames Mehrjahresprogramm für Forschung und Entwicklung soll die Entwicklung von Robotertechnologie für Logistikanwendungen vorantreiben, meldet Materialfluss. Die Software-Plattform von Smart Robotics ermöglicht die Integration moderner Technologien wie Vision-Sensoren, KI und Greifern. Bekanntheit erlange Smart Robotics vor allem durch die „Cobots“, modulare, kollaborative Roboter, die sich für diverse Logistikprozesse eignen.

Zuvor erhielt das Unternehmen mehr als zwei Jahre lang Kapital von der Brabanter Entwicklungsgesellschaft (BOM). Die Zusammenarbeit in der Frühphase hätte „strategisch perfekt zusammengepasst“, so Mark Menting, Geschäftsführer von Smart Robotics. Man habe sich dank BOM „zu dem erfolgreichen und rentablen Unternehmen von heute“ entwickelt.

Roadmap mit beiderseitigen Vorteilen

„Nun hat Vanderlande diese Rolle übernommen, um Smart Robotics zu weiterem internationalem Wachstum zu verhelfen“, sagt Menting. Man wolle aber auch nach dem Ende der finanziellen Beziehung weiter mit BOM zusammenarbeiten. Mit Vanderlande bekomme man nun wiederum eine für beide Seiten vorteilhafte Roadmap. Die Artikelkommissionierung sei dabei besonders wichtig, um Lagerlösungen für den E-Commerce zu fördern.

Beide Unternehmen würden durch das Vanderlande-Investment von einem stärkeren Fokus, kürzeren Markteinführungszeiten und einer Plattform für die Entwicklung und Vermarktung gemeinsamer Lösungen profitieren, schreibt Materialfluss. „Es handelt sich um einen derzeit äußerst attraktiven Wachstumsmarkt und wir sehen starke strategische und kulturelle Übereinstimmungen“, so Fred Verstraaten, Technologieleiter bei Vanderlande. „Die Investition soll Entwicklungen beschleunigen und unseren Fokus in diesem fortschrittlichen Bereich schärfen.“

 

/ Geschrieben von Christoph Pech


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top