Logo logistik Watchblog

In Elsdorf, Niedersachsen entsteht ein Ikea-Distributionszentrum, von dem aus die Online-Bestellungen im gesamten norddeutschen Raum ausgeliefert werden. Weitere Standorte sollen folgen.

Grundsteinlegung Ikea Distributionszentrum

© Frank Pusch / IKEA

Ikea kommt am Online-Handel nicht mehr vorbei. In den vergangenen Jahren noch eher stiefmütterlich behandelt, geht der schwedische Möbelkonzern dafür nun in die Infraktruktur-Offensive. Am Donnerstag wurde der Grundstein für ein neues Ikea-Distributionszentrum in Elsdorf, Niedersachen gelegt. Von dort aus werden online bestellte Artikel künftig an Kunden im gesamten norddeutschen Raum ausgeliefert. „Unser Standort liegt zentral in Norddeutschland und nahe der Hafenstädte Hamburg und Bremen. Zudem haben wir eine direkte Anbindung zur Autobahn und mit rund 86.000 Quadratmetern auch eine ausreichend große Fläche, um uns in Elsdorf langfristig und zukunftssicher aufzustellen“, so Claudia Dahlke, Verantwortliche der Warenverteilzentren für Ikea Deutschland.

Eröffnet wird das Zentrum, in das knapp 60 Millionen Euro fließen, im Herbst 2018. Betrieben wird der Standort durch die BLG Logistics Group, ihres Zeichens langjähriger Partner von Ikea. Laut BLG wird das Verteilzentrum Platz für mehr als 36.000 Paletten liefern. Bis zu 150 Arbeitsplätze sollen in Elsdorf entstehen.

Ikea Distributionszentrum Vorschau
© IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Weitere Zentren bereits in Planung

Nicht nur in Elsdorf entsteht ein neues Verteilzentrum, weitere sind bereits im gesamten deutschen Raum geplant, wie Johannes Ferber, Expansionschef von Ikea Deutschland ausführt: „Immer mehr Kunden bestellen ihre IKEA Produkte online und lassen sie sich nach Hause liefern. Aus diesem Grund sehen wir den Bedarf für weitere vergleichbare Distributionszentren in ganz Deutschland. […]Ganz konkret sind wir bereits auf Grundstückssuche für zusätzliche Distributionszentren im Raum München, dem Raum Stuttgart sowie im Rhein-Main-Gebiet.“ In Zukunft soll zudem die Verdichtung mit Ikea-eigenen Distributionszentren in allen deutschen Metropolregionen vorangetrieben werden.

 

/ Geschrieben von Christoph Pech


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Captcha aktualisieren

Anchor Top